AAADruckbuttondeutsch     english     russian NOTFALL Kontakt
  • Bild OP-Besteck

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Klinik für Hals-, Nasen-,- Ohrenheilkunde

    Hörimplantate: einzigartige Hörsysteme

  • Bild Baby

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zum Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie

    Aktive Neuroprothese: lässt Schlaganfallpatienten wieder richtig gehen

  • Bild Operationssaal

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Pressemitteilung "Patientenblut-Management"

    PBM

  • Bild Pflegepersonal

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Pressemitteilung "Kleinster Lebensretter der Welt jetzt in Frankfurt"

    Minimalisierte Technik der Herzmedizin: kleinster Implantierbarer Defibrillator der Welt und Mini-Herzmonitor am Uniklinikum im Einsatz

  • Link zur Pressemitteilung "Endlich non-invasiv: Erstmals in Deutschland werden Schilddrüsenknoten per Ultraschall entfernt"

    Ultraschallbehandlung von Schilddrüsenknoten: erstmals non-invasive Entfernung

  • Bild Labor

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Homepage des Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    Star Ablation: Radiofrequenzstrahlung stabilisiert brüchige Knochen

Dystonie


Als Dystonie wird eine Gruppe von Erkrankungen bezeichnet, deren Hauptmerkmale die Überaktivität einzelner Muskelgruppen mit der Folge von unwillkürlichen Verziehungen und Verkrampfungen der Extremitäten oder des Rumpfes ist. Die Dystonie kann auf eine Körperstelle begrenzt sein (fokale Dystonie), sich auch auf benachbarte Körperregionen ausdehnen (segmentale Dystonie) oder selten den ganzen Körper betreffen (generalisierte Dystonie).
Die häufigste Erkrankungsform bei Erwachsenen ist die fokale Dystonie des Gesichtes (Lidkrampf, Blepharospasmus) und des Halses mit oft schmerzhafter Kopffehlhaltung (Schiefhals, Torticollis spasmodicus).

Die Ursache der Erkrankung ist unbekannt. In seltenen Fällen kann die Dystonie auch Ausdruck einer anderweitigen neurologischen oder allgemeinen Krankheit sein und bedarf dann weiterer Untersuchungen. Die Therapie der Wahl für fokale und segmentale Dystonien ist heute die Injektionsbehandlung der betroffenen Muskeln mit Botulinumtoxin, welches zu einer Blockade der Übertragung krankhafter Nervenimpulse vom Gehirn zu den dystonen Muskeln führt. Unterstützend stehen auch Medikamente zur Dystonie-Behandlung zur Verfügung. In schweren Fällen v.a. bei generalisierter Erkrankungsform können deutliche Verbesserungen über die Tiefe Hirnstimulation (THS) erzielt werden.



Nützliche Links:

Notfälle

Notfälle

Telefonvermittlung

Tel.: +49 69 / 6301-0
Fax: +49 69 / 6301-6301

Bitte nutzen Sie auch die Durchwahlmöglichkeit anhand des
Telefonverzeichnisses

Anfrage zur stationären Aufnahme

Für Zuweiser

Anfrage zur stationären Aufnahme

Für Patienten

Lob & Tadel

Beschwerdemanagement
Tel.: +49 69 / 6301-7145
Fax: +49 69 / 6301-3930
Kontaktformular

Patientenfürsprecherinnen

Sprechzeiten:
Di. + Do., 10:00 – 11:00 Uhr
Ort: Haus 23 C, Raum 253
Tel.: 069 / 6301 - 5457
eMail: patientenfuersprecher@kgu.de
Web: Patientenfürsprecherinnen

International Patients

International Patients

Pfeil zum Seitenanfang