Voriges Präparat Index Nächstes Präparat   [a] [b]
 

Spondylodiscitis

[Bild]
Abszess

Eiteransammlung in einem durch Gewebseinschmelzung (Verflüssigung einer Nekrose) entstandenen Hohlraum (Unterscheidung vom → Empyem). Grampositive Staphylokokken (Koagulase positiv!) verursachen z.B. diese Sorte von Entzündung. Im Verlauf wird der Abszess organisiert: Durch Granulationsgewebe entsteht eine bindegewebige Abszessmembran (chronischer Abszess). Dadurch entwickelt sich eine typische Abszesswandschichtung, ähnlich der des chronischen Ulkus.

Das Myelon wird von dem durchgebrochenen Abszess komprimiert und man sieht bereits eine markig erscheinende Erweichung. Eine solche Querschnittsymptomatik ist ein neurochirurgischer Notfall und muß umgehend operiert werden ("darüber darf die Sonne nicht auf- oder untergehen").