Intensivtransporthubschrauber (ITH)

Der Intensivtransporthubschrauber (ITH) „Christoph Mittelhessen“  ist seit 1995 am Flugplatz Reichelsheim in der Wetterau, etwa 10 Flugminuten nordwestlich von Frankfurt, stationiert. Die Organisation des Flugbetriebes obliegt der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar.

Die Johanniter-Luftrettung setzt Intensivtransporthubschrauber der Leistungsklasse 1 vom Typ Eurocopter AS 365 N3 Dauphin ein. Der ITH verfügt über insgesamt fünf Sitzplätze und einen Liegeplatz zum Patiententransport. Es können Patienten aller Altersklassen transportiert werden, wobei für den Transport von Frühgeborenen oder Säugligen ein spezieller Transportinkubator zur Verfügung steht. Ein fester Einsatzradius wie für die umliegenden Rettungshubschrauber ist nicht vorgesehen. Der ITH Christoph Mittelhessen führt Verlegungstransporte von intensivpflichtigen Patienten durch und wird ebenfalls zu Primäreinsätzen alarmiert, wenn der für dieses Gebiet zuständige Rettungshubschrauber bei einem anderen Einsatz gebunden ist. Aufgrund der großen Reichweite der Maschine können Flüge auch überregional oder ins benachbarte Ausland durchgeführt werden. Der ITH Christoph Mittelhessen ist von 9 bis 21 Uhr einsatzbereit.