Präklinische Forschung

  • Im Mittelpunkt unserer wissenschaftlichen Arbeit stehen immunologische Fragestellungen und die Erforschung komplexer immunologischer Zusammenhänge bei Immundefekten, hämato-onkologischen Erkrankungen sowie im Rahmen der Stammzelltransplantation.
     
  • Präklinische Forschungsprojekte und Studien befassen sich mit der molekularen und funktionellen Charakterisierung zellulärer Komponenten des Immunsystems mit Fokus auf die verschiedenen Subpopulationen der T-Zellen, Natürlichen Killer (NK)-, Cytokin-induzierter Killer (CIK)-Zellen und Innate Lymphoid Cells (ILCs).
     
  • In experimentellen Modellen der Stammzelltransplantation, GVL und GVHD werden komplexe molekulare Zusammenhänge der Immunologie erforscht.
     
  • Neben molekularbiologischen, zellbiologischen und durchflusszytometrischen Methoden, werden moderne in vitro und in vivo Imaging Techniken angewandt.
    Durch Einsatz dieser Techniken in verschiedenen präklinischen Modellen können innovative zelltherapeutische Protokolle bis hin zu CAR-Immunzelltherapien entwickelt werden.

Methodenspektrum