Psychosozialer Dienst

Wenn bei einem Kind oder einem Jugendlichen eine Stammzelltransplantation durchgeführt werden muss, kann dies für die gesamte Familie eine Zeit großer Belastungen bedeuten. Betroffene Familien profitieren daher von medizinischen und sozialrechtlichen Informationen, von tröstenden Gesprächen, von Kontakten mit anderen Familien, von Ablenkung und Entspannung. Zu jedem dieser Aspekte macht unser PsychoSozialerDienst (PSD) Angebote.

In unserem Team sind Personen mit verschiedenen beruflichen Kompetenzen vertreten, die Sie nutzen können (Psychologinnen, Sozialpädagogen/Sozialarbeiter, eine Musiktherapeutin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin, ErzieherInnen, Sportwissenschafterinnen und LehrerInnen).

Vorbereitung auf die Transplantation

Fragen, Sorgen, Unklarheiten

Unsere Mitarbeiter des PsychoSozialenDienstes stehen gerne auch schon vor der Zeit der Transplantation als Ansprechpartner zur Verfügung, um Fragen, Sorgen und Unklarheiten in einem offenen Gespräch zu klären. Auch organisatorische und finanzielle Überlegungen können mit uns erörtert werden.

    Mitbringen

    Du kannst Dein Zimmer hier auf Station und auch Deinen Tagesablauf mitgestalten, indem Du Dir überlegst, was Du brauchst und was Dir hilft, gut durch die Zeit der Isolation zu kommen.

    • Neue, eingeschweißte Spiele (gut zu desinfizieren)
    • Persönliche Dinge zum Gestalten des Zimmers
    • Deinen eigenen Laptop, wenn vorhanden
    • Neue Bücher und Zeitschriften, eingeschweißt
    • Dein waschbares Lieblingskuscheltier
    • DVDs (können auch ausgeliehen werden)
    • Spielsachen aus Plastik
    • Mal- und Schreibmaterial,
    • Musikinstrumente

    Als Schülerin bzw. Schüler solltest Du / sollten Sie Folgendes mitbringen:

    • Bücher, Arbeitshefte der Hauptfächer (Deutsch, Mathematik, Fremdsprachen, evtl. Schreib- und Leselehrgänge)
    • Schreibpapier (liniert, kariert): Diese müssen für die Schleuse eingeschweißt sein.
    • Schreibwerkzeug: Bleistifte, Buntstifte, Füller, etc. (abwaschbar)
    • andere Werkzeuge: Radierer, Lineal, evtl. Zirkel, Geo-Dreieck, etc.
    • Schnellhefter und Ordner: für jedes Fach einen Kunststoffhefter (mit Trennblättern)

    Die Bücher und die Materialien können in einem der Schränke der Vorschleuse deponiert werden. Die Lehrerinnen können dann die benötigten Seiten fotokopieren, sodass das Lernen aus den eigenen Büchern und Materialien möglich bleibt.

    Während der Transplantation

    Betreuung durch den Psychosozialen Dienst

    In den ersten Tagen Deiner Zeit auf Station wirst Du unser gesamtes Team und unser Angebot kennenlernen. Es besteht aus:

    a) Pädagogisch-orientierter Beschäftigung
    b) Unterricht
    c) Bewegung                                                             ergänzt durch
    d) Psychologische Betreuung.

    a) Pädagogisch-orientierte Beschäftigung

    Die Erzieherin wird mit Euch zusammen Euren Laptop oder Eure Playstation u.ä. anschließen, wenn Du so etwas mitgebracht hast. Sie überlegt zusammen mit Dir, was Du in der vor Dir liegenden Zeit gerne machen möchtest.
    Wir haben für Dich ein reichhaltiges Angebot an Spielen, Materialien für kreatives Gestalten, DVDs, Videospiele und Wiis.

      b) Unterricht

      Die Schülerinnen und Schüler aus allen Schulformen und –stufen werden täglich in den Hauptfächern unterrichtet. Bei Bedarf können Kontakte zwischen der Heimatschule bzw. der Schule für Kranke in der Stammklinik und uns geknüpft werden.

      Nach Deiner Entlassung erhalten die Heimatschule bzw. die Stammklinikschule einen Abschlussbericht über den mit Dir durchgenommenen Lernstoff und wenn möglich eine Beurteilung der Lernfortschritte. Fa