Allgemeine Ambulanz für Bewegungsstörungen

Häufigste Ursachen für Bewegungsstörungen sind degenerative Erkrankungen des Gehirns, welche aufgrund vielfältiger Ursachen entstehen können und gelegentlich eindeutig als genetisch bedingte Erbkrankheiten auftreten. Die wichtigste Erkrankung aus dieser Gruppe ist die Parkinson-Krankheit, die sich durch eine generelle Bewegungsverlangsamung (Hypokinese) und eine erhöhte Muskelsteifigkeit (Rigor) auszeichnet. Viele Parkinson-Patienten leiden zudem auch unter einem sehr störenden Zittern (Tremor). Tremor tritt auch bei vielen anderen Erkrankungen auf, wie beispielsweise dem vererbten "Essenziellen Tremor" oder bei Ataxien, Erkrankungen, bei denen die  Bewegungskoordination gestört ist. Die Chorea Huntington und Dystonien sind weitere häufige Erkrankungen, die durch sehr typische, nicht oder kaum unterdrückbare Überbewegungen charakterisiert sind. Alle der genannten Bewegungsstörungen können auch im Rahmen von Infektions- und Stoffwechselkrankheiten oder als Nebenwirkung von Medikamenten auftreten. 

Die Allgemeine Bewegungssprechstunde der Klinik für Neurologie der Johann Wolfgang Goethe- Universität Frankfurt am Main steht als Anlaufstelle für Patienten mit allen Formen neurologischer Bewegungsstörungen zur Verfügung. Sie versteht sich als ein ergänzendes bzw. unterstützendes Angebot neben der Versorgung durch die niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen.

Zum aktuellen Leistungsspektrum unserer Ambulanz zählen u.a.:

• Diagnostische Zuordnung bei Bewegungsstörung unklarer Art und Ursache
• Einleitung ambulanter oder stationärer Untersuchungen zur Diagnosesicherung (Levodopa-Test, Apomorphin-Test, bildgebende Untersuchungen, Tremoranalyse, Liquorpunktion, genetische Untersuchungen u.a.)
• Beratung zur umfassenden Therapie von Parkinson-Erkrankungen, Tremor, Dystonie und Ataxie insbesondere im medikamentösen Bereich
• Beratung zur Einleitung interventioneller Therapieverfahren bei Parkinson-Syndromen und Dystonie, z.B. Tiefe Hirnstimulation, Apomorphinpumpe, duodenale Levodopa-Sonden, Botulinumtoxin-Therapie
• Kontinuierliche Betreuung von Patienten mit speziellen Therapieverfahren begleitend zur Versorgung durch niedergelassene Kolleginnen und Kollegen

Nützliche Links:
Deutsche Parkinson-Vereinigung e.V.
Kompetenznetz Parkinson