Krankenversorgung im Umbruch

Struktur und Wandel des deutschen Gesundheitssystems

Diese Lehrveranstaltung soll den Studierenden einen Einblick in die Strukturmerkmale des deutschen Gesundheitswesens geben. Dabei werden die Charakteristika sowohl des Versorgungs- und des Finanzierungssystems als auch die des Regulierungssystems behandelt. Die Studierenden sollen in dieser Lehrveranstaltung den institutionellen Rahmen kennen lernen, in dem sie ihren späteren Beruf ausüben werden, und insbesondere ein Verständnis für die vielfältigen Probleme entwickeln, denen sich Ärztinnen und Ärzte in der Versorgung gegenübersehen. Abschließend werden einige aktuelle Probleme bei der Steuerung des Gesundheitswesens vermittelt und diskutiert. In dieser Lehrveranstaltung kommen u.a. auch solche Sachverhalte zur Sprache, die Gegenstand des schriftlichen Teils des Ersten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung sind.

Diese Veranstaltung findet nur im Wintersemester statt.

Themen

• Grundlegendes

• Grundtypen von Gesundheitssystemen

• Das deutsche Gesundheitssystem als ein Krankenversicherungssystem

• Gesetzliche Krankenversicherung und private Krankenversicherung

• Versorgung (Zugangsregeln für Patienten, institutionelle Zuständigkeiten, Versorgungsqualität)

• Ambulante Versorgung • Stationäre Versorgung • Arzneimittelversorgung

• Neue Versorgungsformen (Hausarztmodelle, integrierte Versorgung, Medizinische Versorgungszentren etc.)

• Ambulante und stationäre Pflege • Vergütung und Finanzierung • Ausgabenentwicklung im Gesundheitswesen

• solidarische und private Finanzierung von Leistungen • Ambulante Versorgung: Budgets, Einheitlicher Bewertungsmaßstab (EBM), EBM2000plus, IGeL-Leistungen

 • Stationäre Versorgung: staatliche Krankenhausfinanzierung, Diagnosis Related Groups (DRGs) und ihre Einführung

• Regulierung • Rolle und Aufgaben der Krankenkassen

• Kassenwettbewerb

• Rolle und Aufgaben der Kassenärztlichen Vereinigungen

• Der gemeinsame Bundesausschuss

• Krankenhausplanung und Wandel der Krankenhauslandschaft (Privatisierung, Bettenabbau)

• Aktuelle Probleme

• Reformbedarf in der GKV-Finanzierung

• Versorgung in Stadt und Land

• Europäische Integration