Diagnose von Erkrankungen

Zur Diagnose von Erkrankungen des Nervensystems und der Muskulatur werden sämtliche morphologische, immunhistochemische und elektronenmikroskopische Untersuchungen an Biopsaten aus Gehirn, Rückenmark, Muskel, Nerv und Haut durchgeführt, sowie im Rahmen neurogastroenterologischer Fragen wie Morbus Hirschsprung oder Neuronaler Intestinaler Dysplasie. Im Rahmen des Schwerpunktes Neuroonkologie des UCT führen wir molekularpathologische Untersuchungen an Hirntumoren durch. Hinzu kommen Analysen von Gehirn und Rückenmark bei Autopsien, zunehmend von fetalen oder perinatalen Fällen. Fünf Forschergruppen widmen sich der Nervensystementwicklung, der Blut-Hirn-Schranken-Funktion, der Rolle adulter Stammzellen bei Gehirnentwicklung und -reparaturvorgängen, der Blutgefäßneubildung in Tumoren inklusive Tumor-Host-Interaktionen und der translationalen Neuropathologie. Im Institut befindet sich eine Gewebebank für Muskelerkrankungen (Im Rahmen des Neuromuskulären Zentrums Rhein-Main) sowie die Hirntumorgewebebank des Brain Tumor Research Center Frankfurt und des UCT. Das Institut ist Mitglied zweier Helmholtz-Gesundheitszentren:  Deutsches Zentrum für Herz- Kreislaufforschung (DZHK) und DeutscheS Konsortium für translationale Krebsforschung (DKTK) sowie des Exzellenzclusters Cardio-Pulmonary Systems (ECCPS).

Anschrift für Einsendungen

Neurologisches Institut (Edinger Institut)
Neuroscience Center, Hs. 89, 5.OG
Heinrich-Hoffmann-Str. 7
60528 Frankfurt

Einsendeschein Muskel/Nerv

Einsendeschein neuropathologische Untersuchung

Kostenübernahmeerklärung

 

 

 

 

 

Anleitungen zur Gewebe-Entnahme und weiteren Präparation
(PDF Dateien, erfordern Adobe Acrobat Reader)

Skelettmuskelbiopsien
Hautbiopsien
Nervenbiopsien
Lymphozytenisolierung für elektronenmikroskopische Untersuchungen