Klinische Virologie und Labordiagnostik

Informationen zur COVID-19-Testung (SARS-CoV 2)

Proben aus dem Universitätsklinikum werden nur tagsüber während der Dienstzeit bearbeitet, es kann bis zu 48h dauern bis ein Befund vorliegt. Probenannahmezeiten sind Montag bis Freitag von 07:30 - 18:00 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 12:00 - 17:30 Uhr.

Wir bitten die telefonische Rufbereitschaft in der Zeit von 22:00 - 7:00 Uhr nur im äußersten Notfall (kritische, lebensbedrohliche Erkrankung) zu kontaktieren.

Proben (Abstriche zum Erregerdirektnachweis mittels PCR) von externen Einsendern (Nicht-Universitätsklinikum) werden seit 1. Juni 2020 nicht mehr in unserem Institut getestet. Entsprechende Proben können jedoch ggf. im Blutspendedienst (BSD) Frankfurt untersucht werden – hierzu nehmen Sie bitte zuvor telefonisch Kontakt zum BSD auf unter Tel. 069 6782 143 (tgl. zw. 8:00 – 22:00).

Informationen zu Verpackung und Versand der Proben entnehmen Sie bitte folgender Seite des RKI:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Vorl_Testung_nCoV.html

Das Institut für Medizinische Virologie bietet ein umfangreiches Repertoire an Untersuchungsmethoden für die Diagnose und Verlaufsbeurteilung von Virusinfektionen an. Das Spektrum der angebotenen Tests umfasst alle wesentlichen virusdiagnostischen Parameter aus den Bereichen Elektronenmikroskopie, Erregerisolierung, Infektionsimmunologie, Molekularbiologie und Genotypisierung. Der Bereich Virusdiagnostik ist akkreditiert nach DIN EN ISO 15189:2014 und zusätzlich zertifiziert nach ISO 9001:2015 sowie GMP (siehe "Qualitätsmanagement"). Ferner verfügt das Institut über eine Genehmigung zur Prüfung entsprechend Arzneimittelgesetz (gemäß § 20 b Abs. 1 Nr. 1 AMG).

Das Institut ist zeitgleich Referenzstelle für die infektionsserologische und molekularbiologische Virusdiagnostik in Deutschland (INSTAND-Ringversuche). Das Institut erhält jährlich über 60.000 Einsendungen aus den Ambulanzen und Kliniken des Universitätsklinikums Frankfurt und von anderen Ärzten. Als Mitglied des überregionalen "Kompetenzzentrums für hochpathogene  Infektionserreger" (KHPI) übernimmt es virologische Analysen in seinem Hochsicherheitslabor.

Hinweise zur Testauswahl, Materialentnahme und Transport bei organbezogener Symptomatik entnehmen Sie bitte dem "Leistungsverzeichnis".

Unsere Mitarbeiter bieten neben der Labordiagnostik auch einen umfassenden Konsiliardienst an. Zur virologischen Beratung, Befundabfrage und Befundinterpretation erreichen Sie uns unter +49 69 / 6301-6291.

 

Formulare