Unsere Klinik verfügt über ein eigenes andrologisches Labor, in welchem modernste Analyseverfahren zur Diagnostik und Therapiebegleitung bzw. -überwachung bei Patienten mit andrologischen Fragestellungen durchgeführt werden. 
 

Kernkompetenz "Kinderwunsch-Diagnostik"

Der Schwerpunkt der durchgeführten Labordiagnostik des Laborbereichs liegt auf der Untersuchung der Fertilität von Männern in Partnerschaften mit unerfülltem Kinderwunsch. Zur Beurteilung der Fähigkeit des Patienten zur Fortpflanzung werden dabei zunächst anhand der Untersuchung des Ejakulates die Parameter des Basis-Spermiogramms erhoben. Ergeben sich hierbei Hinweise auf das Vorliegen von Störungen der Spermatogenese kann die Diagnostik durch weitere Spermiogrammparameter und ggf. die Durchführung von Spermatozoen-Funktionstests erweitert werden.
Genauere Informationen zu den diagnostischen Möglichkeiten und den genutzten Verfahren unseres andrologischen Labors erhalten Sie auf den Unter-Webseiten der  Spezialsprechstunde "unerfüllter Kinderwunsch".
 

Kernkompetenz "Kryokonservierung"

Bereits seit 1997 bieten wir Patienten als Serviceleistung die Möglichkeit einer Kryokonservierung von Samenmaterial (Ejakulat oder Hodengewebe) an, d.h. einer längerfristige Aufbewahrung Ihrer Samenzellen bzw. Hodengewebe durch Einfrieren und Lagerung in flüssigem Stickstoff. Dabei handelt es sich um eine Maßnahme, die vor allem für Tumorpatienten und Patienten vor operativen Einriffen oder Tumortherapien mit bekannten Risiken für die spätere Befruchtungsfähigkeit des Patienten von Interesse ist.

Genauere Informationen zu diesem Angebot unseres andrologischen Labors erhalten Sie auf den Webseiten unserer Spezialsprechstunde "unerfüllter Kinderwunsch" Unterseite "Kryokonservierung von Samen".