Studienzentrale

Aufgaben

Die Studienzentrale führt GCP- und ICH-konforme nationale und internationale Phase I - III Studien beim Mammakarzinom und gynäkologischen Karzinomen durch. Objektivität, Unabhängigkeit und Professionalität stehen im Vordergrund unserer Arbeit. Die Studienzentrale beteiligt sich derzeit an Studien zum primären Mammakarzinom, zum metastasierten Mammakarzinom, sowie zu weiteren gynäkologischen Karzinomen. Unser Profil wird durch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus den Bereichen der Medizin, Medizinischen Informatik, Studienkoordination, Studienassistenz, Medizinischen Dokumentation und Qualitätsmanagement geprägt.

Zielsetzungen

Verbesserung der Prognose und Therapie von Brustkrebs und gynäkologischen Krebserkrankungen sowohl durch Optimierung der Therapie in der fortgeschrittenen und primären Situation als auch durch Etablierung präventiver Behandlungen. Grundsatz für die Entscheidung zur Durchführung einer Studie ist stets die potenzielle Verbesserung der Therapie zum Vorteil der beteiligten Patientinnen. Studiendurchführung gemäß standardisierter Vorgaben (ICH/GCP) und adäquater Qualitätssicherung (u. a. durch Monitoring). Ein hoher Qualitätsstandard bei der Studiendurchführung führt zu qualitativ hochwertigen Studienergebnissen, welche einen relevanten Einfluss auf die Standardversorgung haben können. Qualitätsoptimierte Studiendurchführung soll stets als Vorbild für eine hohe Qualität in der Patientenversorgung, von nicht an Studien teilnehmenden Patienten, an der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, sowie bei externen Frauenkliniken dienen.