Was passiert nach der Operation ?

Zunächst wird Ihnen die Histologie (feingewebliche Untersuchung) des entnommenen Gewebes mitgeteilt werden. Dies geschieht entweder noch während Ihres stationären Aufenthaltes oder zu einem ambulanten Termin in der Chirurgischen Poliklinik. Ist das Ergebnis gutartig, dann ist es meist notwendig, Zeit seines Lebens, um einem erneuten Schilddrüsenwachstum vorzubeugen, Jodtabletten und / oder Schilddrüsenhormone einnehmen (sog. "Rezidivprophylaxe").


Dennoch kann es trotzdem sein, dass sich im Laufe Ihres Lebens ein sog. Rezidiv entwickelt, d.h. dass sich die Schilddrüse wieder vergrößert und/oder erneut eine Überfunktion auftritt. In diesen Fällen kann auch eine nochmalige Operation notwendig werden. Aus diesem Grunde ist eine regelmäßige Nachsorge durch den weiterbehandelnden Arzt notwendig und sinnvoll.