Studentenausbildung ist uns wichtig!

Praktisches Jahr

Studierende im Praktischen Jahr sind in unserer Klinik sehr willkommen und wir sind bemüht, insbesondere Studierende, die Gefäßchirurgie als Wahltertial im Praktischen Jahr wählen, besonders zu fördern.

Studierende werden aktiv in das gesamte Spektrum der operativen und konservativen Gefäßmedizin integriert. Je nach Stand persönlicher Fähigkeiten und Kenntnisse können unter Aufsicht Patienten in der Ambulanz und auf Station selbständig betreut werden. Auf Lehrvisiten werden Abläufe der stationären Versorgung trainiert. Auch chirurgische Teilschritte einer Operation können von Studenten ausgeführt werden. Weiterhin bieten wir die Möglichkeit zur Mitarbeit an wissenschaftlichen Projekten und vermitteln ggf. Projekte unserer Klinik zur medizinischen Dissertation.  

Famulatur

Die Klinik für Gefäß-und Endovascularchirurgie am Universitätsklinikum in Frankfurt bietet Studierenden der Humanmedizin im klinischen Abschnitt die Möglichkeit zu einer Famulatur.

Während des 4 wöchigen Praktikums werden Einblicke in die Gefäßmedizin vermittelt. Diese muss nach Vorgaben der jeweiligen Universität meist 30 Tage dauern. 

In der gefäßchirurgischen Ambulanz, in der Notaufnahme, auf der gefäßchirurgischen Station und im OP können moderne diagnostische und therapeutische Verfahren erlernt werden. Wir freuen, uns sehr, wenn Sie Interesse am Fach Gefäßchirurgie haben und unterstützen Sie gerne. Bei Rückfragen zum Ablauf einer Famulatur können Sie sich hier melden oder auch direkt bewerben.

Blockpraktikum

Erläuterungen zu den Blockpraktika des 2. und 3. klinischen Semesters

Ablaufplan: 1. Woche: Training Praktischer Fertigkeiten (TPF)

Einzelheiten zu Orten und Zeiten werden Ihnen von den Verantwortlichen per E-Mail rechtzeitig mitgeteilt.
Ablaufplan: 2. + 3. Woche: Blockpraktikum Chirurgie
In der Uniklinik eingeteilte Studierende erhalten Ihre Zuordnung zu einer Station und die weiteren Informationen (Beginn und Ort am ersten Tag) in der TPF-Woche durch die Lehrkoordinatoren des Zentrums Chirurgie.

Am letzten Freitag findet für ALLE Studierenden eine Abschlussveranstaltung zum Blockpraktikum statt (Ort und Zeit werden in der TPF-Woche mitgeteilt). Diese und die o.a. Einführungsveranstaltung sind Pflichtveranstaltungen des Praktikums für alle betreffenden Studierenden.

Das Blockpraktikum soll erste Einblicke in das allgemeine chirurgische Arbeitsfeld geben und weiterhin insbesondere praktische Fähigkeiten der stationären Patientenversorgung mit chirurgischen Krankheitsbildern