Fuß- und Sprunggelenkschirurgie

Einführung

Fuß- und Sprunggelenk bilden die Hauptbelastungszonen des menschlichen Körpers. Die richtige Behandlung von Verletzungen am Knochen sowie an Band- und Halteapparat bildet die Grundlage einer schmerzfreien Bewegung im Alltag.

Das operative Spektrum der Fuß- und Sprunggelenkschirurgie ist sehr vielseitig und beinhaltet neben der großen Anzahl der unfallbedingten Verletzungen wie Knochenbrüche mit und ohne Gelenkbeteiligung auch einen großen Anteil an degenrativ erworbenen sowie angeborenen Krankheitsbildern.

 

Behandlungsmethoden

Die, zum Großteil, im Rahmen sportlicher Aktivitäten oder aufgrund eines Traumas zugezogenen Frakturen des oberen und unteren Sprunggelenks, stellen dabei den überwiegenden Teil der operativen Versorgung dar.

Um eine Wiederherstellung der Gelenkfunktion zu ermöglichen aber auch posttraumatische Komplikationen zu vermeiden, ist eine möglichst genaue anatomische Reposition und Stabilisierung der Gelenkfläche von großer Bedeutung. Dies verlangt ein hohes Maß an Erfahrung und Expertise auf diesem Gebiet.

Die enge Kooperation mit dem Zentrum für Radiologie ermöglicht uns eine schnelle und qualitativ hochwertige Bereitstellung an bildgebender Diagnostik und ermöglicht uns dadurch eine effiziente und vorallem individuelle Versorgung des Patienten.