Tumorchirurgie

Einführung

Bei der Diagnose und Behandlung von Tumoren des Knochens sowie des Bindegewebes ist hochspezielles Fachwissen nötig. Tumore des Knochen- und Bindegewebes sind vergleichsweise selten, jedoch hängt die Prognose bei den bösartigen Formen von einer schnellen Diagnostik und Therapie ab.

Besonders bei der Gewinnung von Gewebe für die feingewebliche (histologische) Untersuchung ist spezielles chirurgisches Fachwissen nötig. Doch auch bei der definitiven Therapie sind unter allen Umständen die strengen und standisierten Richtlinien der Tumorchirurgie einzuhalten.

Behandlungsmethoden

Tumorchirurgische Eingriffe erfordern ein hohes Maß an Erfahrung und Expertise, die nur ein Zentrum mit ausreichender Fallzahl und Anschluss an onkologische Zentren mit aktuellsten Behandlungskonzepten bieten kann. 

Wir als Universitätsklinikum bieten durch das Universitäre Centrum für Tumorerkrankungen (UCT) diese Expertise. In Zusammenarbeit mit allen Fachabteilungen können wir so die bestmögliche Behandlung bieten.

Das UCT ist eines von 13 Krebszentren in Deutschland, die von der Deutschen Krebshilfe als "On­kologische Spitzenzentren" ausgezeichnet und gefördert werden.

Wir zeichnen uns durch langjährige Erfahrung in der Tumorchirurgie aus und können Ihnen so alle modernen Operationstechniken zur Diagnostik und Therapie zur Verfügung stellen.