Lehre

Die theoretische und praktische Ausbildung unserer Studierenden ist ein zentrales Element der Universitätsmedizin.

Die Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie beteiligt sich in unterschiedlichen Bereichen an der Lehre des Zentrums für Chirurgie.

TPF (Training praktischer Fertigkeiten)

Das Training praktischer Fertigkeiten besteht aus mehreren chirurgischen Lehrmodulen.

Unsere Klinik betreut das Modul „Unfallchirurgie“ hier sollen den Studenten praktische Fertigkeiten

sowie ein Basiswissen in Bezug auf standartisierte unfallchirurgische Therapieverfahren gegeben werden.

Eine genauere Aufführung der relevanten Lernziele finden sie unter folgendem Link im Lernzielkatalog.

http://www.uni-frankfurt.de/62354885/Chirurgie

 

Chirurgisches Blockpraktikum

Das Blockpraktikum Chirurgie besteht insgesamt aus 3 Wochen und setzt sich wie folgt zusammen:

  • eine Woche TPF (Training praktische Fähigkeiten im FInest)
  • zwei Wochen Stationspraktikum

Alle Studierende die für das Blockpraktikum in der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie eingeteilt sind erscheinen bitte zu Beginn der zweiten Woche Ihres chirurgischen Blockpraktikums um 07:30 Uhr im Demonstrationsraum 2a und 2b OC 317 im Zentrum der Radiologie der KGU. Hier findet von Mo-Fr um 07:30 Uhr die Frühbesprechung der Unfallchirurgie statt.

Nach der Besprechung werden Sie von unserem Lehrteam in die Abläufe in unserer Klinik eingeführt und die Einteilung wird besprochen.

Frau Sonia Schmidtke

Lehrsekreteriat Zentrum für Chirurgie

T +49 69 63 01 -84078

E-mail:sonia.schmidtke@kgu.de