Prof. Dr. rer. nat. Michael A. Rieger

LOEWE Zentrum für Zell- und Gentherapie Frankfurt
Med. Klinik II – Hämatologie/Onkologie
Universitätsklinikum Frankfurt
Theodor-Stern-Kai 7
60595 Frankfurt am Main

Tel:   +49 69 / 6301 - 84297
Fax:  +49 69 / 6301 - 7934
E-mail: m.rieger[at]em.uni-frankfurt.de

 

 

Forschungsschwerpunkte

  • Molekulare Kontrolle von Zellschicksalsentscheidungen adulter Stammzellen
  • Hämatopoetische Stammzellselbsterneuerung und Differenzierung
  • Unterschiede zwischen normalen Stammzellen und tumorinduzierenden Krebsstammzellen

Weitere Informationen unter: Website Michael Rieger's Lab

Mitarbeiter

Dr. Roy Choudhury, Aaheli (Postdoc)
Dr. Thalheimer, Frederic (Postdoc)
Fawaz, Malak (PhD Studentin)
Haetscher, Nadine (PhD Studentin)
Lunger, Ilaria (PhD Studentin)
Wingert, Susanne (PhD Studentin)
Wojcik, Bartosch (PhD Student)
Bothur, Sabrina (Biotechnologin)
Jourdan, Claudia (Technische Assistentin)

Alumni:

Dr. Feuermann, Yonatan (Postdoc)
Dr. Rehage, Maike (Postdoc)
Ngu, Ngoc-Dinh (Bachelorstudentin)
Stolz, Leonie (Masterstudentin)
Weiser, Christian (Diplomand)
De Giacomo, Pangrazio (Diplomand)

Aktuelle Forschungsprojekte

Grundlegende Mechanismen der Stammzellbiologie

Die Gruppe von Prof. Michael Rieger beschäftigt sich mit der molekularen Steuerung der Zellschicksalsentscheidungen von adulten Stammzellen. Zellteilung, Zelltod, Selbsterneuerung oder Differenzierung müssen durch zelleigene und externe Signale streng kontrolliert sein, um die lebenslange Neubildung von allen spezialisierten Zelltypen eines regenerativen Organs wie z.B. dem Blutsystem zu gewährlei