Stationäre Behandlung

Für die stationäre Behandlung hämatologischer und onkologischer Erkrankungen stehen vier Spezialstationen mit insgesamt 50 Betten zur Verfügung. Auf zwei Normalstationen werden intensive Chemotherapien zur Behandlung bösartiger Erkrankungen durchgeführt, die einer engmaschigen Überwachung bedürfen. Auf der Knochenmarktransplantationsstation werden Patienten mit schweren Erkrankungen des Knochenmarkes behandelt. Auf der interdisziplinären Intensivstation werden Patienten mit lebensbedrohlichen Erkrankungen betreut.

Das Team der Knochmark- und Stammzelltransplantation

Informationen für Patienten


Für die stationäre Aufnahme werden folgende Unterlagen benötigt:

  1. Versichertenkarte der Krankenkasse
  2. Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein)
  3. Krankenhaus-Einweisung

Hinweis:

  • Bitte melden Sie sich vorab telefonisch auf der jeweiligen Station um die stationäre Aufnahme zu vereinbaren und bringen Sie die oben genannten Unterlagen mit.
  • Um unnötige Doppeluntersuchungen und Wartezeiten zu vermeiden, besorgen Sie sich bitte auswärtige Röntgenbilder (auch auf CD), Befunde, frühere Arztbriefe, Krankenhausentlassungsberichte und andere für Ihre Erkrankung wichtige Befunde. Ihr Arzt wird Ihnen die Befunde gerne in Kopie oder im Original zur Verfügung stellen.
  • Rufen Sie uns bitte am Tag vor der stationären Aufnahme an und lassen sich Ihren Termin bestätigen.
  • Sollten Sie sich verspäten oder den Termin nicht wahrnehmen können, so rufen Sie uns bitte an.

Informationen für Zuweiser

Für die Zuweisung von Patienten in unsere Klinik kontaktieren Sie bitte den Aufnehmenden Oberarzt unter Telefon 069/6301-87888, Montag bis Freitag, 8.00 bis 16.00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten und in Notfällen wenden Sie sich bitte an die Zentrale Notaufnahme, Telefon 069/6301-7410.

Unsere Stationen

Station B11

Haus 23 B, 11. Obergeschoss
Tel.: +49 69 / 6301-5970
Auf der Station B11 werden Patienten mit akuten Leukämien, aggressiven Lymphomen, soliden Tumoren sowie Knochen- und Lungentumoren behandelt. Neben der Chemotherapie werden auch  Transplantation mit eigenen Blutstammzellen (autologe Blutstammzelltransplantation) durchgeführt.

Gruppenleitung Pflege: Frau Antje Knoch
Tel.: +49 69 / 6301-7369

Station A0

Haus 23A Erdgeschoss
Tel.: +49 69 / 6301-3786
Auf der Station A0 werden ebenfalls Patienten mit akuten Leukämien, aggressiven Lymphomen, soliden Tumoren sowie Knochen- und Lungentumoren behandelt.

Gruppenleitung Pflege: Herr Peter Fleckenstein
Tel.: +49 69 / 6301-83401

Station A11/KMT

Haus 23 A, 11. Obergeschoss
Tel.: +49 69 / 6301-5398
In der Einheit für Knochenmark- und Stammzelltransplantation (KMT) werden Transplantationen durchgeführt. Neben den patienteneigenen Stammzellen (autologe Stammzelltransplantation) werden auch Stammzellen von anderen Menschen (allogene Stammzelltransplantation) übertragen.

Gruppenleitung Pflege: Frau Antje Knoch
Tel.: +49 69 / 6301-7303
Fax: +49 69 / 6301-83771
Email: antje.knoch(at)kgu.de