Notfalltelefon

Wir sind für Sie 24 Stunden erreichbar unter  +49 69 63 01 - 5249

Über uns

Unter dem Begriff Kindesmisshandlung werden in der Regel Vernachlässigung, sexueller Missbrauch, psychologische, emotionale und körperliche Misshandlung von Kindern und Jugendlichen subsumiert. Häufig treten auch Kombinationen dieser Komponenten auf. Sie stellen ein erhebliches Risiko für die körperliche und emotionale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen dar und haben massive Auswirkungen auf das spätere individuelle Erwachsenen Leben.

Die Dunkelziffer dieser Kindesmisshandlungen ist hoch.

 

Kinderschutz heißt Erkennen, Aufklären und Helfen, wo Kinder Hilfe benötigen. Hier steht die interdisziplinäre Zusammenarbeit, insbesondere zwischen den Jugendämtern und den Schutz- und Hilfseinrichtungen, im Vordergrund. Medizinische Diagnostik und Objektivierung von Verdachtsfällen stellen eine wichtige Säule für die Realisierung von Hilfsmaßnahmen dar. Die Medizinische Kinderschutzambulanz ist mit entsprechend geschultem medizinischen Personal eine Anlaufstelle für Verdachtsfälle von Kindeswohlgefährdung und dient relevanten Institutionen wie zum Beispiel Ärzten, Jugendamtsmitarbeitern, Bildungs- und Erziehungseinrichtungen, Justiz und Polizei als Ansprechpartner.

 

Spenden

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie dies tun, indem Sie Ihre Spende auf das Konto des Klinikum der J.W.Goethe-Universität Frankfurt überweisen und unbedingt mit dem Vermerk „Verwendungszweck 85300025 Medizinische Kinderschutzambulanz“ oder „Verwendungszweck 85300025 Kinderneurologie“ versehen, damit Ihre Spende auch bei uns ankommt.


Postbank Frankfurt
IBAN: DE14 5001 0060 0000 7606 03
BIC: PBNKDEFFXXX
Verwendungszweck 85300025 Medizinische Kinderschutzambulanz
oder
Verwendungszweck 85300025 Kinderneurologie

Eine Spendenquittung stellen wir Ihnen gerne aus, kontaktieren Sie uns dafür bitte unter: nadja.mueller@kgu.de