Über uns

Schwerpunkt der Station 32-4 ist die Pflege und Betreuung von Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen, die sich aufgrund einer hämatologisch-onkologischen Erkrankung einer Chemo-, Zytostatika- oder Immuntherapie unterziehen oder aufgrund von Nebenwirkungen stationär aufgenommen werden müssen. 

Unter enger Einbindung der Eltern begleitet das Pflegeteam der 32-4 die Patienten sowohl durch die einzelnen Behandlungsabschnitte der jeweiligen Therapieprotokolle als auch durch die stationären Behandlungsbedürftigen Komplikationen. Grundsätzlich ist es möglich, dass die Eltern ihr Kind während des Aufenthaltes eng begleiten und auf Station übernachten können. Die Station verfügt über 19 Bettplätze, mehrere Behandlungs- und Arztzimmer, ein Pflegestützpunkt, eine Elternküche, eine Spielecke und ein Spielzimmer. Die Überwachung der Patienten geschieht u. a. mit Hilfe einer zentralen Monitoranlage.

Das Team der Station 32-4 besteht aus examinierten Pflegekräften, teilweise mit einer Fachweiterbildung im Bereich Hämatologie/Onkologie. Die Ausbildung zur Fachpflegekraft für Hämatologie/Onkologie bieten wir im Haus an, es besteht zusätzlich auch die Möglichkeit die Fachweiterbildung zum Praxisanleiter zu absolvieren.