Internationales Referenzzentrum

für die operative Behandlung komplexer Erkrankungen von Gehirn, Rückenmark und Wirbelsäule

Die Klinik für Neurochirurgie behandelt rund 200 intrakranielle Aneurysmen pro Jahr.

Die Entscheidung bezüglich eines operativen oder interventionellen Therapieverfahrens bei Patienten mit Hirngefäßerkrankungen wird in einer interdisziplinären Konferenz getroffen. Zur intraoperativen Gefäßdarstellung kommt ein Infrarotlicht-basiertes Verfahren zur Anwendung, welches in unserer Klinik entwickelt wurde und die Sicherheit und den Erfolg der Operationen drastisch erhöht hat. Die Klinik für Neurochirurgie wurde als eine der ersten Kliniken Deutschlands durch die Neurochirurgischen Fachgesellschaft als Vaskuläres Zentrum zertifiziert.