Kognitive Neurologie

Die Arbeitsgruppe "Kognitive Neurowissenschaft" besteht aus Medizinern, Neuropsychologen und Psychologen und befasst sich insbesondere mit der Frage, wie das menschliche Gehirn Verhalten generiert. Im Fokus des Interesses stehen dabei die Mechanismen, mit denen einzelne Hirnregionen sich zu Netzwerken gruppieren und so beeindruckende Verhaltensweisen wie Planen und Kommunikation ermöglichen.

Die thematischen Schwerpunkte bilden zum einen die Untersuchung von Grundlagen der exekutiven Verhaltenskontrolle und zum anderen die Analyse sensomotorischer Interaktionen beim Sprechen, letztere gefördert im Rahmen des Emmy-Noether Programms der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Die kognitive Neurowissenschaft verbindet klinische Beobachtung und Grundlagenforschung in idealer Weise und bietet daher Neugierigen aller Neurofächer ein spannendes Arbeitsfeld.

Die Internet-Präsenz der Arbeitsgruppe befindet sich auf www.brainclocks.com