Molekulare Neurogenetik

Wenn bei einer Krankheit eine fortschreitende, unaufhaltsame Degeneration oder Funktionsstörung von Teilen des Nervensystems die Beweglichkeit und das Denken der Patienten beeinträchtigt, und dies in manchen Familien erblich ist, kann die Erforschung der zugrundeliegenden Moleküle und Gene entscheidende Fortschritte ermöglichen.

Das Verständnis der genetischen Ursachen und der molekularen Mechanismen in diesen Familien kann auch hilfreich für Patienten ohne weitere betroffenen Verwandte sein.

Unser wissenschaftlicher Ansatz beschäftigt sich mit krankhaften Auffälligkeiten in Patienten-Geweben außerhalb des Nervensystems und mit allen Geweben von Tiermodellen der Krankheit in der Hoffnung,
durch zunehmendes Verstehen des Krankheitsprozesses neue Diagnoseverfahren und Therapiewege zu entwickeln, die eine stetige Verschlechterung der Krankheitssymptome verhindern.

Mehr Details finden Sie auf dieser Internet-Seite unter ENGLISH – Research – Molecular Neurogenetics

Zur einer englischsprachigen, aktuellen Kurzdarstellung von Methodenspektrum, laufenden Projekten und Ergebnissen der Arbeitsgruppe Molekulare Neurogenetik gelangen Sie durch das IZNF via Menüoption “Mitglieder”, dann “Auburger”.