Lehre

Die Klinik für Neurologie legt großen Wert auf die Ausbildung ihrer Studenten.

Neurologische Hauptvorlesung

Die Vorlesung richtet sich vornehmlich an Studierende des 4. und 5. klinischen Semesters. Ihr Besuch ist Grundlage für die Praktikumseingangsprüfung (siehe unter Neurologisches Blockpraktikum).

Vorlesungen im Sommersemester 2019:

Dienstags und Mittwochs von 8Uhr15 bis 10Uhr (Achtung: Am 13.05. Ausweichtermin wg. Feiertag)

im Hörsaal Haus 27 (Anatomie)

DatumThemaReferenten
30.04.KopfschmerzenProf. Dr. Helmuth Steinmetz
07.05.Vom Syndrom zur DiagnosePD Dr. Christian Kell
08.05.NeuroinfektiologieDr. Frederic von Wegner
13.05.Schwindel und Okulomotorik 16:15 - 17:45!Prof. Dr. Christian Foerch
14.05.Bewegungsstörungen IPD Dr. Simon Baudrexel
15.05.Bewegungsstörungen II / GangstörungenPD Dr. Simon Baudrexel und Prof. Oliver Singer
21.05.NeuroonkologieDr. Michael Burger
22.05.Polyneuropathien und WurzelsyndromeDr. Jun-Suk Kang
28.05.Muskel und neuromuskuläre KrankheitenDr. Jun-Suk Kang
29.05.Multiple SkleroseProf. Dr. Christian Foerch
04.06.Zerebrale IschämieProf. Dr. Waltraut Pfeilschifter
05.06.Intrakranielle BlutungenProf. Dr. Waltraut Pfeilschifter
11.06.Epileptologie 1Prof. Dr. Felix Rosenow
12.06.Epileptologie 2Prof. Dr. Felix Rosenow
18.06.NeurogenetikProf. Dr. Georg Auburger
19.06.Kognitive NeurologiePD Dr. Christian Kell
25.06.14Uhr00 Praktikumseingangsklausur (Einlass 13Uhr45)Audimax Hörsaal 20-5
   

Neurologisches Blockpraktikum

Alle Studierende, die ihr Neurologie-Praktikum entweder an der Uniklinik, dem Nordwest-Krankenhaus oder im Ausland durchführen werden, müssen als Zulassungsvoraussetzung zum Praktikum eine schriftliche Eingangsprüfung bestehen. Es gilt die aktuelle Studienordnung.

Zu dieser Prüfung sind alle Studierende der betreffenden Hauptgruppe wie auch die Erasmus-Incoming-Studierenden automatisch angemeldet. Studierende, die die Prüfung wiederholen müssen, melden sich bitte im Prüfungsamt des Fachbereichs an.

Die Prüfung findet am Dienstag, den 25.06.2018 ab 14Uhr00 im Audimax (Hörsaal 20-5) statt (Einlass 13Uhr45). Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis oder Studierendenausweis mit.

Nicht bestandene schriftliche Prüfungen können einmalig in einer umfassenden mündlichen Nachprüfung, deren Termin individuell bekannt gegeben wird und vor den individuellen Praktikumsterminen liegt, gegebenenfalls ausgeglichen werden.

Die schriftliche Eingangsprüfung besteht aus 20 Single Choice Fragen, die sich über das gesamte Gebiet der Neurologie erstrecken können.

In der Universitätsklinik findet am Freitagvormittag der Woche, die auf das individuelle Blockpraktikum folgt, für alle Studierende eine mündliche Abschlussprüfung statt. Im Nordwestkrankenhaus erfolgt die mündliche Prüfung am letzten individuellen Praktikumstag.

Das Blockpraktikum der Klinik für Neurologie der Universitätsklinik richtet sich an Studierende des 4. und 5. klinischen Semesters. Eine sinnvolle Vorbereitung für das Praktikum ist die vorherige Teilnahme an der Hauptvorlesung Neurologie und die Rekapitulation der neuroanatomischen Grundlagen! Das Blockpraktikum dauert jeweils eine Woche. Pro Woche nehmen max. 12 Studierende an dem Praktikum teil. Ziel des Blockpraktikums ist es, relevante Erkrankungsentitäten der Neurologie (vaskuläre Erkrankungen, Bewegungsstörungen, entzündliche Erkrankungen, Anfallserkrankungen, etc.) näher kennen zu lernen und die Grundzüge neurologischer Diagnostik zu beherrschen. Besonderes Augenmerk wird auf das Erlernen der klinisch-neurologischen Untersuchung gelegt. Durch die bereits erfolgte theoretische Wissensvermittlung vor dem Praktikum rückt die supervidierte Untersuchung am Patienten in den Vordergrund. Der Kurs wird von zwei ärztlichen Mitarbeitern der Klinik durchgeführt, so dass insbesondere für die praktischen Übungen am Krankenbett eine intensive Betreuung der Studierenden (6 Studierende pro Dozent) gewährleistet wird.

Zeiten:

Montag bis Freitag 9.15 bis 16.30 Uhr, Seminarraum 4. Stock, Klinik für Neurologie, Haus 95

Bitte achten Sie darauf, dass am Freitagvormittag nach der individuellen Praktikumswoche die 15minütige Abschlussprüfung stattfindet.

Zum Blockpraktikum sind Kittel, Augenleuchte und Reflexhammer mitzubringen!

Aufgrund der Kürze der Ausbildung sind leider keine Fehltage möglich. Kurswechsel sind nicht  möglich.

Weitere Lehrveranstaltungen

Die Klinik für Neurologie ist an folgenden Lehrveranstaltungen beteiligt:

Untersuchungskurs der klinischen Fächer (Uklif)

Im Rahmen des Untersuchungskurses im ersten klinischen Semester durchläuft jeder Student in 6er Gruppen einen Termin in der Klinik für Neurologie, der von Oberärzten der Klinik betreut wird. Mitzubringen sind zu dem Untersuchungstermin, bei dem die Grundlagen der klinisch neurologischen Untersuchung während der gegenseitigen Untersuchung erlernt werden, Augenleuchte und Reflexhammer. Ort und Zeit des Treffpunktes entnehmen Sie bitte der Kurseinteilung, die Sie auf den Seiten der Inneren Medizin finden. Sollten Sie wider Erwarten Ihren Dozenten nicht finden, wenden Sie sich bitte an das Oberarztsekretariat Frau Rasche unter 069/63016395.

Die Vorlesungsfolien zum Neurologischen Untersuchungskurs finden Sie hier.

Im Rahmen des Wahlpflichtfachs Profilfach 3 können interessierte Studierende, die den Uklif Kurs bereits hinter sich haben, ihre Kenntnisse in der klinisch neurologischen Untersuchung vertiefen (s. Vorlesungsverzeichnis).

Praktikum „Einführung in die Klinische Medizin (EKM-Kurs)“

Die Klinik für Neurologie ist in die Ausrichtung des durch das Institut für Allgemeinmedizin geleiteten Praktikums „Einführung in die Klinische Medizin“ eingebunden. Dieser Kurs richtet sich an Studierende des 4. vorklinischen Semesters. Der Schwerpunkt des Kurses liegt in der Erlernung von Anamnesetechniken sowie in der Sensibilisierung für spezielle Aspekte in der Arzt-Patient-Beziehung. Bezüglich der Termine wird auf das Vorlesungsverzeichnis verwiesen.

Interdisciplinary Master of Neuroscience

Dozenten der Klinik für Neurologie beteiligen sich an der Ausbildung der Masterstudenten dieses vom Interdisziplinären Zentrum für Neurowissenschaften organisierten Ausbildungsganges.

Weitere Lehrveranstaltungen der Klinik für Neurologie

In Bezug auf weitere Lehrveranstaltungen der Klinik für Neurologie (Wahlpflichtfächer, fakultative Kurse) sei auf das Vorlesungsverzeichnis verwiesen.

Famulaturen

Für Famulaturanfragen senden Sie bitte frühzeitig ein kurzes Motivationsschreiben inklusive kurzem Lebenslauf als pdf file an den Lehrkoordinator (s. Kontakt). Studierende ausländischer Nicht-Partneruniversitäten benötigen darüber hinaus zumindest ein B2-Deutschzertifikat, Impf- und Versicherungsnachweise, um einen Ausbildungsvertrag abschließen zu können.

Promotionen

Mehrere ehemalige Doktoranden der Klinik für Neurologie haben Promotionspreise für ihre Doktorarbeiten erhalten. Wir verstehen dies als Anerkennung unserer Doktorandenbetreuung. Sollten Sie Interesse an der Neuroforschung in unserer Klinik haben, sprechen Sie entweder die Oberärzte der Klinik im Anschluss an die Lehrveranstaltungen an oder senden ein Motivationsschreiben und Kurzlebenslauf als pdf file an die Arbeitsgruppenleiter, die Sie auf unseren Forschungsseiten finden.