Klinische Studien

Klinische Studien werden durchgeführt, um Therapieverfahren weiterzuentwickeln oder neue Therapiekonzepte zu entwickeln, die für die Patienten eine Verbesserung gegenüber der Standardtherapie versprechen. Dies kann durch die Neuentwicklung von Medikamenten aber auch durch die kluge Kombination von bereits bewährten Substanzen untereinander und/oder mit der Radiotherapie gelingen. Neben der erhöhten Wirksamkeit wird in den Studien auch die Verträglichkeit der Therapien untersucht. Dabei dürfen nur Wirkstoffe und Methoden eingesetzt werden, deren Sicherheit und Wirksamkeit bereits in vorklinischen Studien bewiesen wurde. Die Weiterentwicklung von medizinischen Konzepten kann nur innerhalb von Studien stattfinden. Auch die derzeit gültige Standardtherapie wurde in klinischen Studien entwickelt.

Studiensekretariat

Das Studiensekretariat (Studiensekretariat) organisiert und unterstützt die Durchführung von Studien, dokumentiert den Studienverlauf und betreut die teilnehmenden Patienten. Je nach Erkrankung werden neoadjuvante oder adjuvante Therapiekonzepte anerkannter Forschergruppen angeboten, bzw. eigene Therapiekonzepte entwickelt. Die an unserer Klinik angebotenen Studien werden von der Deutschen Krebshilfe gefördert und/oder tragen das Gütesiegel A der Deutschen Krebsgesellschaft. Eine Aufzählung aller derzeit an unserer Klinik laufenden Studien finden Sie hier (Aktuellen Studien).

Rechtliche Rahmenbedingungen

Die Planung, Durchführung und Datenauswertung von Studien unterliegen strengen Richtlinien und internationalen Standards, wie z.B. dem Arzneimittelgesetz (AMG), den Richtlinien der Good Clinical Practice der International Conference on Harmonisation (ICH-GCP) und der Deklaration von Helsinki. Ethikkommissionen und Bundesbehörden (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte - BfArM, Paul Ehrlich Institut - PEI, Food and Drug Administration - FDA) prüfen und genehmigen vor Beginn einer klinischen Studie den gesamten Studienablauf, der im so genannten Prüfprotokoll detailliert festgelegt ist. Die im Prüfprotokoll beschriebenen Abläufe müssen strikt eingehalten werden, was durch unabhängige Monitore in regelmäßigen Abständen überwacht wird.

Auch dürfen nur Prüfzentren und Prüfärzte klinische Studien durchführen, die ihre Qualifikation zur Durchführung von Studien gegenüber den jeweils zuständigen Ethikkommissionen nachgewiesen haben.

Vorteile für den Patienten

Für Sie als Patient bietet die Teilnahme an einer klinischen Studie eine Reihe von Vorteilen: Sie erhalten eine moderne Behandlung mit innovativen Medikamenten und Therapieformen. Engmaschige Untersuchungen bieten Ihnen zusätzliche Information und Sicherheit. Sie werden intensiv betreut, damit der Therapieverlauf detailliert dokumentiert werden kann und eine gute Verträglichkeit der Therapie  sichergestellt wird. Für alle Probanden wird zusätzlich eine Versicherung abgeschlossen. Damit bekommen die Patienten entschädigung, falls es zu Studie bedingte gesundhe