Informationen für Eltern

Das Hessische Kindersprachscreening (KiSS) ist ein standardisiertes Verfahren zur Überprüfung und Beobachtung des Sprachstandes von Kindern zwischen 4 und 4½ Jahren unter Einbeziehung von Erzieher/innen und Sprachexperten/Sprachexpertinnen. Durch die geschulten Fachkräfte wird ermittelt, ob die Sprachentwicklung des Kindes altersgemäß ist oder ob ein Kind Förderung bzw. weitere medizinische Abklärung benötigt. Das KiSS bindet Kindertagesstätten und Gesundheitsämter ein, koordiniert die notwendigen Schulungen, erfasst die in Fragebögen erhobenen Daten und wertet diese aus. Ziel ist es, schon vor der Einschulung Sprachdefizite bei Kindern aufzudecken und diese rechtzeitig zu behandeln. Damit soll Ihrem Kind ein bestmöglicher Schulstart ermöglicht werden.

Derzeit wird das KiSS in den hessischen Kindertagesstätten eingeführt bzw. umgesetzt. Auch die Kita Ihres Kindes bietet Ihnen eventuell die Möglichkeit, den individuellen Sprachstand Ihres Kindes untersuchen zu lassen. Sprechen Sie hierzu Ihre Kita-Leitung an oder wenden Sie sich auch gerne an uns.

Das KiSS ist das einzige Verfahren, das standardisiert von vielen Gesundheitsämtern gleichzeitig eingesetzt werden kann. Darüber hinaus lassen sich zukünftig für den kinder-, jugend- und schulärztlichen Dienst Schnittstellen nutzen, die für die Schuleingangsuntersuchung von besonderer Bedeutung sein können. Aus den Daten können Flächenvergleiche entstehen, die Optimierungs- und Steuerungsmöglichkeiten der Förderung ableiten lassen. Da die Daten über einen Zeitraum von mehreren Jahren flächendeckend erhoben werden, lassen sich Aufwand und Erfolg gut darstellen. Abschließend lässt sich besser beurteilen, wie sinnvoll die verschiedenen Präventionsmaßnahmen waren oder welche zukünftig zum Einsatz kommen sollten.

Kinder mit sprachpädagogischen und/oder medizinischen Auffälligkeiten können entsprechend des Bedarfs gezielte Förderung und/oder weitere Diagnostik erhalten. Zudem kann eine qualitative Aussage darüber gemacht werden, in welchen Bereichen eine sprachpädagogische Förderung bzw. medizinische Abklärung aktuell notwendig ist und welche Kinder diese erhalten sollten.

Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre Sprachentwicklung und Sprachförderung bei Kindern.