Gesundheits- und Krankenpflegerin / Gesundheits- und Krankenpfleger

An der Agnes-Karll-Schule erhältst Du das theoretische Wissen - bei uns bekommst Du die praktische Erfahrung.

Medizinischer Fortschritt und die Betreuung und Versorgung unserer Patienten benötigen auch im nichtärztlichen Bereich exzellent ausgebildetes, fachkompetentes Personal.
Deshalb bietet das Universitätsklinikum verschiedene Ausbildungsbereiche mit interessanten beruflichen Perspektiven im Unternehmen an. Ausgebildet wird in den pflegerischen Berufen zum/zur Gesundheits- und Krankenpflegerin / Gesundheits- und Krankenpfelger. Wir bieten die Ausbildung an unserer Agnes-Karll-Schule an. Alle weiteren Infos finden Sie unter: http://www.agnes-karll-schule.de/aktuelles.html

Derzeit bieten wir keine Ausbildung zur Krankenpflegehilfe an.

Anästhesietechnische Assistentin / Anästhesietechnische Assistent (ATA)

Werde Spezialistin / Spezialist für die Tätigkeiten rund um die Narkose von Patienten.

Schule für Anästhesietechnische
Assistenten (DKG)

Arbeiten im Krankenhaus ist Teamarbeit.

Ärzte, Krankenschwestern/-pfleger und ATA's sind jeweils Spezialisten ihres Gebietes. Die ATA-Ausbildung qualifiziert ihre Absolventen direkt für die Mitarbeit in der Anästhesieabteilung und deren speziellen Disziplinen. Sie bündelt das hierfür notwendige organisatorische, technische und pflegerische Fachwissen. Sie befähigt zu reflektivem Denken und Handeln. Die Ausbildung befähigt die zukünftigen ATA's Prioritäten zu setzen, Entscheidungen zu treffen und einen qualifizierten Beitrag zur Begleitung, Überwachung, Diagnostik und Therapie unserer Kunden/Patienten zu leisten.

Die ATA- Schule des Universitätsklinikums Frankfurt ist eine DKG- anerkannte Ausbildungschule.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Selbständiges Organisieren und Koordinieren der Arbeitsabläufe in den verschiedenen Fachabteilungen in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Berufsgruppen
  • Optimale Patientenbetreuung
  • Assistenz in den Anästhesie- Fachdisziplinen, Vor- und Nachbereitung von Anästhesien
  • Umsetzung der Hygienerichtlinien
  • Wirtschaftlicher Umgang mit Sachmitteln Wartung und Pflege von Instrumenten und medizinischen Geräten.

Bewerbung- und Bewerbungsfristen

Unser Ausbildungsbeginn ist jährlich am 01.August,

Bewerbungen können zw. Dezember des Vorjahres bis zum 15. April des Ausbildungsbeginns eingereicht werden.
Ihre Bewerbungsunterlagen müssen komplett und ausgedruckt sein!

  • Bewerbungsschreiben
  • Bewerbungsbegleitbogen- bitte anklicken und ausfüllen!
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • E- Mail Adresse
  • Fotokopien der letzten 3 Schulzeugnisse (Abschlusszeugnis, 2 weitere Zeugnisse) mit der Note 3 oder besser
  • Kopie des Personalausweises, ggf. Heiratsurkunde mit Nachweis der Namensänderung
  • Kopien von Arbeitszeugnissen, Praktikanachweise
  • Mindestens 1 wöchiges Praktikum im OP/ in der Anästhesie
  • Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis

Aufgrund der Dateigrößen können digitale Bewerbungen nicht berücksichtigt werden. Bitte schicken Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen an:

Universitätsklinikum Frankfurt
Haus 57
OTA / ATA- Schulleitung Fr.Gößringer
Theodor- Stern - Kai 7
60590 Frankfurt am Main

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Eine Erstattung der Reisekosten etc. im Bewerbungsverfahren erfolgt nicht. Im Anschluss an die Bewerbungsfrist erfolgen die Rückmeldungen. Der Bildungssanbieter behält sich vor, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl die Ausbildung nicht stattfinden zu lassen.

Alle Informationen zur ATA - Ausbildung auf einen Blick

Operationstechnische Assistentin / Operationstechnischer Assistent (OTA)

Hier geht´s um technisches Geschick kombiniert mit tiefem medizinischen und pflegerischem Fachwissen.

Schule für Operationstechnische
Assistenten (DKG)

Arbeiten im Krankenhaus ist Teamarbeit. Ärzte, Krankenschwestern/-pfleger und OTA's sind jeweils Spezialisten ihres Gebietes.

Die OTA-Ausbildung qualifiziert ihre Absolventen direkt für die Mitarbeit im Operationssaal, der Ambulanz, Endoskopie und der Zentralsterilisation. Sie bündelt das hierfür notwendige organisatorische, technische und pflegerische Fachwissen. Sie befähigt zu reflektivem Denken und Handeln.

Die Ausbildung befähigt die zukünftigen OTA‘s Prioritäten zu setzen, Entscheidungen zu treffen und einen qualifizierten Beitrag zur Begleitung, Überwachung, Diagnostik und Therapie unserer Kunden/Patienten zu leisten.

Inhaltliche Schwerpunkte der
Ausbildung

  • Selbständiges Organisieren und Koordinieren der Arbeitsabläufe in den verschiedenen Fachabteilungen in Zusammenarbeit mit allen beteiligten Berufsgruppen
  • Optimale Patientenbetreuung
  • Instrumentation in den operativen Fachdisziplinen
  • Umsetzung der Hygienerichtlinien
  • Wirtschaftlicher Umgang mit Sachmitteln, Wartung und Pflege von Instrumenten und medizinischen Geräten.

Bewerbung und Bewerbungsfristen

Unser Ausbildungsbeginn ist jährlich am 01.August,

Bewerbungen können zw. Dezember des Vorjahres bis zum 15. April des Ausbildungsbeginns eingereicht werden.
Ihre Bewerbungsunterlagen müssen komplett und ausgedruckt sein!

  • Bewerbungsschreiben
  • Bewerbungsbegleitbogen- bitte anklicken und ausfüllen!
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • E- Mail Adresse
  • Fotokopien der letzten 3 Schulzeugnisse (Abschlusszeugnis, 2 weitere Zeugnisse) mit der Note 3 oder besser
  • Kopie des Personalausweises, ggf. Heiratsurkunde mit Nachweis der Namensänderung
  • Kopien von Arbeitszeugnissen, Praktikanachweise
  • Mindestens 1 wöchiges Praktikum im OP/ in der Anästhesie
  • Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis

Aufgrund der Dateigrößen können digitale Bewerbungen nicht berücksichtigt werden. Bitte schicken Sie Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen an:

Universitätsklinikum Frankfurt                                                                                                                                                                      
Haus 57
OTA / ATA- Schulleitung Fr.Gößringer
Theodor- Stern - Kai 7
60590 Frankfurt am Main

Bitte senden Sie uns keine Originalunterlagen zu, da eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nicht erfolgt. Eine Erstattung der Reisekosten etc. im Bewerbungsverfahren erfolgt nicht. Im Anschluss an die Bewerbungsfrist erfolgen die Rückmeldungen. Der Bildungssanbieter behält sich vor, bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl die Ausbildung nicht stattfinden zu lassen.

Alle Informationen zur OTA - Ausbildung auf einen Blick

Hebamme / Entbindungspfleger

An der Carl Remigius Medical Care School erhältst Du das theoretische Wissen - bei uns bekommst Du die praktische Erfahrung.

Seit 2017 bieten wir im Rahmen der Kooperation mit der Carl Remigius Medical School die Ausbildung zur Hebamme oder zum Entbindungspfleger an (Schule: https://www.carl-remigius.de/aus-und-fortbildungen/hebamme-entbindungspfleger/).

  • Dauer: 3 Jahre
  • Ausbildungsbeginn: September
  • Abschluss: Hebamme / Entbindungspfleger
  • Unterrichtssprache: Deutsch
  • Standort: Frankfurt am Main
  • Ausbildungsvergütung: 1 Ausbildungsjahr 1.060,70 Euro | 2. Ausbildungsjahr 1.126,70 Euro | 3. Ausbidungsjahr 1.233,00 Euro
  • Anmerkung: Die Ausbildung zur Hebamme oder zum Entbindungspfleger ist staatlich anerkann.

Leider können wir für das Ausbildungsjahr 2019 keine weiteren Bewerbungen mehr annehmen. Gerne können Sie sich aber schon für das Jahr 2020 bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am 31.01.2020.

Ansprechpartnerin für das Universitätsklinikum Frankfurt ist die Pflegedienstleitung Frau Claudia Jung, Telefonnummer 069/63014015 Zur Onlinebewerbung bitte folgende Email Adresse verwenden: www.carl-remigius.de/service/online-bewerben/

Die insgesamt 3.000 Praxisstunden absolvieren Sie in einer der kooperierenden Kliniken am Universitätsklinikum Frankfurt, diese sind hervorragend ausgestattet und haben das Perinatalzentren Level I. Das heißt sie versorgen auch werdende Mütter mit Risikoschwangerschaften und Frühgeburten sowie Neugeborene mit Erkrankungen vor, während und nach der Geburt nach höchsten Standards.

Hebammen und Entbindungspfleger leisten einen sehr wertvollen Beitrag für die Gesellschaft. Sie sind nicht nur während der Geburt für werdende Mütter da, sondern schon lange vorher - und auch eine ganze Zeit danach. Sie beraten bei der Familienplanung, sind wichtiger Begleiter in der Schwangerschaft, helfen bei der Geburtsvorbereitung und unterstützen Familien mit Rat und Tat noch Wochen nach der Geburt.  Die Arbeit der Hebammen und Entbindungspfleger ist für viele Menschen unverzichtbar und eine sehr wertvolle Unterstützung auf dem Weg in ein Leben voller neuer Erfahrungen und Veränderungen.

Die beruflichen Aussichten sind sehr gut – gerade in der Rhein-Main-Region haben wir es mit einer großen Versorgungslücke zu tun. Allein in Frankfurt am Main werden pro Jahr zwischen 12.000 und 14.000 Kinder geboren. Dem steht ein erheblicher Mangel an Hebammen und Entbindungspflegern gegenüber. Im Universitätsklinikum Frankfurt waren es 2019 knapp 2000 Geburten.

Die Praxisphasen Ihrer Ausbildung führen Sie in die verschiedenen medizinischen Abteilungen, in denen Sie später auch Ihren Beruf ausüben: Dazu gehören Kreißsaal, Wochenstation, Neugeborenabteilung, operative und nichtoperative Pflegestation, Operationssaal, Kinderklinik und freie Praxis. Die Ausbildung endet mit der staatlichen Prüfung. Sie besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Infos zur Ausbildung

Folgende Zulassungsvoraussetzungen müssen Sie für die Ausbildung zur Hebamme / zum Entbindungspfleger in Frankfurt am Main mitbringen:

- einen Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung
- einen Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, sofern die zusätzlichen Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Besuch  einer Pflegevorschule (mind. zwei Jahre)
  • Abschluss einer Berufsausbildung (mit vorgesehener Ausbildungsdauer von mind. zwei Jahren)
  • Erlaubnis, als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer tätig zu sein

Im Rahmen der Gesamtbetrachtung während des Aufnahmeverfahrens spielen folgende Schulnoten eine Rolle: Deutsch, Biologie/Chemie und Mathematik/Physik. Zudem führen wir gemeinsam mit der Carl-Remigius-Scool mit ihnen ein Kennenlern- / Bewerbungsgespräch durch.

Während Ihrer dreijährigen Ausbildungszeit haben sie 1.600 Theorie- und 3.000 Praxisstunden.

 In der Theorie beschäftigen Sie sich mit „typischen“ Bereichen. Dazu gehören 

  • Gynäkologie
  • Schwangeren- und Wochenbettbetreuung
  • Kinderheilkunde

Daneben lernen Sie aber auch viel über andere Themen, wie zum Beispiel Anatomie, Physiologie, Psychologie, Hygiene, Arzneimittellehre, Ernährungslehre, Recht, Organisation.

Ihre praktische Ausbildung absolvieren Sie  am Universitätsklinikum Frankfurt , entsprechend Ihrer Bewerbung.

Das sind Ihre beruflichen Perspektiven

Der Bedarf an Hebammen und Entbindungspflegern ist enorm. Wer sich für diesen Beruf entscheidet, hat demnach sehr gute Aussichten, später einen sicheren Job zu haben. Grundsätzlich ist vorgesehen, dass die Absolventen später bei unseren Kooperationspartnern angestellt werden.

Für bereits examinierte Hebammen und Entbindungspfleger gibt es auch die Möglichkeit, einen Hochschulabschluss zu erwerben.

Eine Akademisierung der Ausbildung ist langfristig in Planung.

Medizinische Fachangestellte / Medizinischer Fachangestellter (MFA)

Als Medizinische Fachangestellte / Medizinischer Fachangestellter erfährst Du eine breit angelegte Ausbildung mit vielen späteren Einsatzmöglichkeiten.

Wir bieten jährlich vier Ausbildungsplätze zur Medizinischen Fachangestellten / Medizinischen Fachangestellten in der Klinik für Augenheilkunde an.

Eckdaten zur Ausbildung

  • Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre und wird durch eine Prüfung durch die Ärztekammer Hessen nach diesem Zeitraum abgeschlossen. Die Probezeit beträgt drei Monate. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle (38,5h/Woche) im Regeldienst von Montag bis Freitag, inklusive des schulischen Aufenthalts.
  • Während der Ausbildungszeit erfolgt der Einsatz der Auszubildenden im Rotationsverfahren in den verschiedenen Abteilungen und Ambulanzen der Augenklinik. Neben der Schulung in der Assistenz bei diagnostischen Verfahren, liegt ein weiterer Schwerpunkt in dem Erlernen von Verwaltungsaufgaben wie z.B. Koordination und Organisation von Patientenabläufen. Ihre schulische Ausbildung erfolgt in der Julius-Leber-Schule, Seilerstr. 32, 60313 Frankfurt am Main, Tel. 069/212-3448.
  • Die Auszubildenden erhalten eine monatliche Vergütung gemäß Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes TVA-UKF - Besonderer Teil Berufsbildungsgesetz (BBiG).

Ausbildungsziele

Die Ausbildung zur/m Medizinischen Fachangestellten soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur verantwortlichen Mitwirkung bei der Verhütung, Erkennung und Heilung von Krankheiten vermitteln.

In der Ausbildung werden v.a. folgende Tätigkeiten erlernt:

  • die sach- und fachkundige umfassende Versorgung des Patienten in Zuarbeit der verantwortlichen Ärztinnen/Ärzte in Ambulanzen und Fachabteilungen des Universitätsklinikum
  • die gewissenhafte Vorbereitung, Assistenz und Nachbereitung bei Maßnahmen der Diagnostik und der Therapie
  • die Anregung und Anleitung des Patienten zu gesundheitsförderndem Verhalten
  • die Beobachtung des körperlichen und seelischen Zustandes des Patienten und der Umstände, die seine Gesundheit beeinflussen, sowie die Weitergabe dieser Beobachtungen an diejenigen, die an der Diagnostik, Therapie und Versorgung beteiligt sind
  • die Einleitung lebensnotwendiger Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen der Ärztin / des Arztes
  • Verwaltungsaufgaben, die u.a. allgemeine Korrespondenz und die Arztbriefschreibung, die kassen- und privatärztliche Abrechnung, beinhalten

Ihr Profil

  • Mindestvoraussetzung ist ein Hauptschulabschluss, wünschenswert ist ein mittlerer Realschulabschluss oder Abitur.
  • wichtig ist zudem die Bereitschaft, auf Menschen freundlich und fürsorglich, auch in für Sie belastenden Situationen, zuzugehen.
  • von Vorteil ist ein absolviertes Praktikum im medizinischen Bereich und Fremdsprachenkenntnisse

Unser Angebot

  • eine hochwertige und abwechslungsreiche Ausbildung
  • Kennenlernen verschiedener Abteilungen und Ambulanzen der Augenklinik im Rotationsverfahren
  • nach der Ausbildung stehen Ihnen folgende Arbeitsbereiche offen:
    • Niedergelassene Arztpraxen, Krankenhäuser, Rehabilitationszentren, Kureinrichtungen.
    • Bei gutem Abschluss der Ausbildung besteht auch die Möglichkeit der Übernahme in unserer Klinik.

Interessiert?

Dann freuen wir uns auf Sie! Für weitere Informationen und Rückfragen steht Ihnen Frau Ines Günther für Ihre Rückfragen gerne zur Verfügung. Sie erreichen Fr. Günther unter der Rufnummer 069 / 6301-5721 oder per E-Mail ines.guenther@kgu.de