AAADruckbuttondeutsch     english     russian NOTFALL Kontakt
  • Bild OP-Besteck

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Klinik für Hals-, Nasen-,- Ohrenheilkunde

    Hörimplantate: einzigartige Hörsysteme

  • Bild Baby

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zum Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie

    Aktive Neuroprothese: lässt Schlaganfallpatienten wieder richtig gehen

  • Bild Operationssaal

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Pressemitteilung "Patientenblut-Management"

    PBM

  • Bild Pflegepersonal

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Pressemitteilung "Kleinster Lebensretter der Welt jetzt in Frankfurt"

    Minimalisierte Technik der Herzmedizin: kleinster Implantierbarer Defibrillator der Welt und Mini-Herzmonitor am Uniklinikum im Einsatz

  • Link zur Pressemitteilung "Endlich non-invasiv: Erstmals in Deutschland werden Schilddrüsenknoten per Ultraschall entfernt"

    Ultraschallbehandlung von Schilddrüsenknoten: erstmals non-invasive Entfernung

  • Bild Labor

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Homepage des Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    Star Ablation: Radiofrequenzstrahlung stabilisiert brüchige Knochen

Epilepsiezentrum Frankfurt Rhein-Main

Das neu gegründete Zentrum bietet Epilepsiebetroffenen von der Diagnostik bis zur Therapie und Beratung ein umfassendes Angebot.

Patienten können sowohl im ambulanten als auch im stationären Rahmen behandelt werden.

In der klinischen Versorgung steht das Epilepsiezentrum für die folgenden Patientengruppen zur Verfügung:

  • Patienten mit unklaren Anfallsleiden

  • Patienten mit erstem epileptischen Anfall, aber noch unklarer Ursache und unklarem Epilepsiesyndrom 
     
  • Patienten mit chronischen Epilepsien, die behandlungsschwierig sind, d. h. bei denen trotz antiepileptischer Medikation keine Anfallsfreiheit erzielt werden kann. Diese können nach entsprechender Vordiagnostik möglicherweise von einem epilepsiechirurgischen Eingriff erheblich profitieren
     
  • Frauen mit Epilepsie und Kinderwunsch: Wir bieten Ihnen, bei Kinderwunsch, eine umfassende Beratung und Planung in Zusammenarbeit mit der Geburtshilfe an, um Ihnen während der Schwangerschaft und perinatal stets auch mit epileptologischer Expertise zur Seite zu stehen

  • Für Kinder bzw. jugendliche Epilepsiepatienten wird mit Erreichen der Volljährigkeit eine strukturierte Überführung (Transition) der Behandlung in die Erwachsenen-Epilepsieambulanz organisiert.  

 

Sprechstunde für Kinder und Jugendliche

Die Sprechstunde für Kinder und Jugendliche mit Epilepsien von Frau Dr. Schubert-Bast findet im Haus 32, Untergeschoss statt. Bitte beachten Sie, dass sich das Haus 32 (Kinderklinik) auf dem Hauptgelände des Universitätsklinikums am Theodor-Stern-Kai befindet und nicht in der Nähe des Zentrums für Neurologie und Neurochirurgie (Haus 95), in dem sich das Epilepsiezentrum Frankfurt Rhein-Main befindet.

Einen Link zu weiteren Informationen auf der Webseite der Kinderklinik finden Sie hier.

 

 

Anfallsrezidivrisiko nach Absetzen der Antikonvulsiva

Das University Medical Center Utrecht hat ein Modell entwickelt, das die Wahrscheinlichkeit von Anfallsrezidiven nach dem Absetzen der antiepileptischen Medikation vorhersagt.

Webseite hier.

 

 

Epilepsiezentrum Frankfurt Rhein-Main

Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie

Universitätsklinikum Frankfurt

Schleusenweg 2 – 16 (Haus 95)

60528 Frankfurt am Main

Leiter: Prof. Dr. med. Felix Rosenow

Sekretariat: Frau Andrea Schiller

Tel.: 069 - 6301 7466

Fax.: 069 - 6301 84466

E-Mail: Andrea.Schiller@kgu.de

Epilepsieambulanz

Tel.: 069 - 6301 85065

Fax.: 069 - 6301 7075

E-Mail: Sina.Leimeister@kgu.de

Aktuelle Stellenausschreibung

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

IT-Anwendungsspezialisten für
Medizinische Informationssysteme und Telemedizin
Vollzeit | Zunächst befristet auf 3 Jahre

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Für die Besetzung einer Stelle in der Studienzentrale des Epilepsiezentrums zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Dauer von 2 Jahren

eine Studienassistentin/ einen Studienassistenten oder
eine Studienkoordinatorin/ einen Studienkoordinator

gerne mit Erfahrung in Neurologie oder Epileptologie. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

In der Klinik für Neurologie (Direktor: Prof. Dr. H. Steinmetz) sind mehrere Stellen als

wissenschaftliche Angestellte/wissenschaftlicher Angestellter (Ärztinnen/Ärzte)

zu besetzen. U.a. für das Epilepsiezentrum Frankfurt Rhein-Main (Leiter: Prof. Dr. F. Rosenow) und den LOEWE-Schwerpunkt "CePTER for Personalized Translational Epilepsy Research (Sprecher: Prof. Dr. F. Rosenow).

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Für unseren Neurophysiologischen Funktionsbereich suchen wir im Zentrum für Neurologie (Direktor: Prof. Dr. H. Steinmetz), Neurochirurgie (Direktor: Prof. Dr. V. Seifert) sowie für die Epilepsie-Monitoring Einheit (Prof. Dr. F. Rosenow) des Universitätsklinikums Frankfurt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Medizinisch-Technische-Assistenten

für Funktionsdiagnostik MTA-F in Vollzeit.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

DGfE-Zertifizierung

Konzept zur Erhöhung der Frauenquote

Wir freuen uns über Ihre Initiativbewerbung für eine Tätigkeit auf einem der bei uns besetzten Berufsfelder: MTA-F, MFA, Ärztinnen und Ärzte, Neuropsychologinnen und Neuropsychologen.

Das Konzept zur Erhöhung der Frauenquote bei Ä5 und Ä6-Stellen des Funktionsbereichs Epilepsiezentrum Frankfurt Rhein-Main vom 1.11.16 kann im Sekretariat bei Frau A. Schiller angefordert werden (andrea.schiller@kgu.de). 

Personal und Ausbildungskonzept

Hier finden Sie das Ausbildungscurriculum für Assistenzärztinnen und -ärzte:

 

Ausbildungscurriculum für Assistenzärztinnen und -Ärzte

 

Prof. Dr. F. Rosenow ist ausbildungsberechtigt für die Zusatzbezeichnung Schlafmedizin.

 

 

Pfeil zum Seitenanfang