AAADruckbuttondeutsch     english     russian NOTFALL Kontakt
  • Bild OP-Besteck

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Klinik für Hals-, Nasen-,- Ohrenheilkunde

    Hörimplantate: einzigartige Hörsysteme

  • Bild Baby

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zum Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie

    Aktive Neuroprothese: lässt Schlaganfallpatienten wieder richtig gehen

  • Bild Operationssaal

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Pressemitteilung "Patientenblut-Management"

    PBM

  • Bild Pflegepersonal

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Pressemitteilung "Kleinster Lebensretter der Welt jetzt in Frankfurt"

    Minimalisierte Technik der Herzmedizin: kleinster Implantierbarer Defibrillator der Welt und Mini-Herzmonitor am Uniklinikum im Einsatz

  • Link zur Pressemitteilung "Endlich non-invasiv: Erstmals in Deutschland werden Schilddrüsenknoten per Ultraschall entfernt"

    Ultraschallbehandlung von Schilddrüsenknoten: erstmals non-invasive Entfernung

  • Bild Labor

    Aus Wissen wird Gesundheit

  • Link zur Homepage des Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

    Star Ablation: Radiofrequenzstrahlung stabilisiert brüchige Knochen

Sie befinden sich hier:  Presse & Recht >> Pressemitteilungen >>

Pressemitteilungen

Abonnieren Sie unsere Pressemitteilungen mittels RSS-Funktion. Sie werden automatisch über alle Neuigkeiten informiert.
19.10.16

Focus: Hessens beste Klinik entwickelt sich weiter

Der Focus hat die Klinikliste 2017 veröffentlicht und stuft das Universitätsklinikum erneut als Hessens bestes Krankenhaus ein. Gleich in sechs Fachgebieten konnte sich das Klinikum in der Spitzengruppe der deutschen Krankenhäuser platzieren.

Das Magazin Focus hat eine Gesundheit-Spezial-Ausgabe mit der Klinikliste 2017 herausgebracht. In der vielbeachteten jährlichen Bewertung deutscher Krankenhäuser konnte sich das Universitätsklinikum gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern. In der Gesamtwertung ist es von Rang 13 im letzten Jahr auf Rang elf in der aktuellen Ausgabe vorgerückt und wird damit erneut als bestes Krankenhaus in Hessen und der Rhein-Main-Region eingestuft. Besonders positiv war die Entwicklung mit Blick auf die herausragenden medizinischen Fachzentren. Sechs der insgesamt 16 Fachgebiete des Universitätsklinikums gehören im Focus zur deutschlandweiten „Spitzengruppe“ – fünf mehr als noch im Vorjahr. Auch im Vergleich zum bisher besten Ergebnis des Universitätsklinikums auf der 2014 veröffentlichten Klinikliste hat sich das Universitätsklinikum noch weiter verbessert.

„Ich freue mich sehr, dass sich das Universitätsklinikum im Focus-Ranking um zwei Plätze auf Position 11 deutschlandweit verbessern konnte und in Hessen nach wie vor als bestes Krankenhaus gilt. Es beeindruckt mich, dass wir nun in sechs Medizinfeldern in der nationalen Spitzenklasse sind. Allgemein ist der Pflegestandard im Universitätsklinikum wesentlich besser bewertet worden als in den Vorjahren. Dies ist maßgeblich dem Engagement jedes Einzelnen zu verdanken, weshalb ich insbesondere allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege ausdrücklich danken möchte. Auch schlagen sich unsere Bemühungen um Fachkräfte nieder: Bei Ärzten und Pflegekräften haben wir nicht nur gegenüber der letzten, sondern auch der vorletzten Focus-Klinikliste deutliche Personalzuwächse. Es zeigt sich aus meiner Sicht, dass die kontinuierliche Arbeit der letzten Jahre erfreulicherweise bereits in Teilen Früchte trägt: Gegenüber der Liste vom vorletzten Jahr, als unser Haus noch national auf Rang 7 war, sind die Bewertungen in den Auswertungskriterien Reputation, Zugehörigkeit zur Spitzengruppe, Pflegestandard und Personalzahlen kontinuierlich stark gestiegen“, betont der Vorstandvorsitzende und Ärztliche Direktor Prof. Jürgen Graf. „Ungeachtet dieser positiven Bewertung durch Dritte sind wir uns sehr bewusst, dass es am Universitätsklinikum Themenfelder gibt, die im Sinne unseres Anspruchs an Qualität und Patientensicherheit zu verbessern sind. Beispielhaft sei hier nur unser Rückzug aus der Herztransplantation aufgrund unzureichender Ergebnisse und niedriger Fallzahlen im Sommer dieses Jahres genannt“, so Prof. Graf weiter.

Nahezu flächendeckend empfohlen

Das Universitätsklinikum zeichnet sich sowohl durch die wegweisende Spitzenmedizin in zahlreichen Disziplinen aus als auch durch sein sehr hohes Niveau in der Breite. Der Focus empfiehlt das Klinikum für 13 von 16 Fachgebieten – nur vier Krankenhäuser in Deutschland verfügen über eine noch bessere Abdeckung. Zudem ist die Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim auf der Liste vertreten, die ebenfalls zur Frankfurter Universitätsmedizin gehört. Der Focus stuft die Hochschulmedizin in Frankfurt also in nahezu allen Feldern als „empfohlen“ ein. Sogar Teil der bundesweiten Spitzengruppe ist das Universitätsklinikum in den Fachgebieten Brustkrebs, Darmkrebs, Diabetes, Kardiologie, Risikogeburten und Strahlentherapie.

Zahlreiche Indikatoren haben sich verbessert

Erneut bestätigt das Magazin Focus die Vorreiterrolle, die das Frankfurter Universitätsklinikum in der Hygiene einnimmt. Alle bewerteten Abteilungen erhielten in der Kategorie „Hygienestandard“ wieder die höchstmögliche Punktzahl. Eine deutliche Verbesserung konnte in der Bewertung des „Pflegestandards“ erzielt werden. Auch hier erhält das Universitätsklinikum jetzt in fast allen gelisteten Fachgebieten den Höchstwert. Im Vergleich zu den 2014 und 2015 veröffentlichten Kliniklisten hat sich die Anzahl mit Bestbewertung beim „Pflegestandard“ in der aktuellen Ausgabe um acht bzw. zehn erhöht. Die qualitative Weiterentwicklung spiegelt sich auch in der personellen Aufstellung des Universitätsklinikum wider. So hat sich die vom Focus ermittelte Gesamtzahl sowohl der Fachärzte als auch der Pflegekräfte im Vergleich zu den letzten beiden Jahren erhöht. Außerdem ist das Universitätsklinikum noch diabetikerfreundlich geworden. Fünf Fachgebiete mehr als im Vorjahr wurden in dieser Ausgabe als „für Diabetiker geeignet“ eingestuft. Damit hat das Universitätsklinikum jetzt eine beinahe vollständige Abdeckung bei diesem Indikator erreicht, der 2015 erstmalig ermitteltet wurde. 

Über die Klinik- und Ärzteliste des Focus

Nach der vielbeachteten Liste der Spitzenmediziner, die der Focus seit 1993 in regelmäßigen Abständen veröffentlicht, startete das Magazin 2011 den bisher umfangreichsten Qualitätsvergleich für Krankenhäuser in Deutschland. Auch auf der Focus-Ärzteliste 2016 ist die Frankfurter Hochschulmedizin mit 29 Ärzten in verschiedenen Spezialgebieten sehr gut vertreten.

 

Das Universitätsklinikum Frankfurt auf der Focus-Klinikliste

Die Fachgebiete des Universitätsklinikums in der jeweiligen Spitzengruppe sind in alphabetischer Reihenfolge:
Brustkrebs
Darmkrebs
Diabetes
Kardiologie
Risikogeburten
Strahlentherapie

Die empfohlenen Fachgebiete des Universitätsklinikums sind in alphabetischer Reihenfolge:
Alzheimer
Angststörungen
Depression
Herzchirurgie
multiple Sklerose
Parkinson
Prostatakrebs

Die Orthopädische Universitätsklinik Friedrichsheim auf der Focus-Klinikliste 

Die Fachgebiete der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim in der jeweiligen Spitzengruppe sind in alphabetischer Reihenfolge:
Orthopädie

 

Für weitere Informationen:

Stabsstelle Recht-, Öffentlichkeits- und Pressearbeit
Universitätsklinikum Frankfurt
Fon (0 69) 63 01 – 77 64
Fax (0 69) 63 01 – 83 22 2
E-Mail Baerbel.Kischlat@kgu.de
Internet www.kgu.de 








Allgemeine Informationen

Rechtsanwältin und Pressesprecherin:
Ricarda Wessinghage
Kontakt:
Tel  : +49 69 / 6301-7764
Fax  : +49 69 / 6301-83 22 2
Ricarda.Wessinghage@kgu.de

Rechtsanwalt:
Gregor Zimmer
Kontakt:
Tel  : +49 69 / 6301-5108
Fax  : +49 69 / 6301-83 22 2
gregor.zimmer@kgu.de

Fachassistenz:
Theresa Seubold
Kontakt:
Tel  : +49 69 / 6301-6444
Fax  : +49 69 / 6301-83 22 2
theresa.seubold@kgu.de 

Anschrift:
Universitätsklinikum Frankfurt
Stabsstelle Recht, Öffentlichkeits- und Pressearbeit
Haus 13
Theodor-Stern-Kai 7
60590 Frankfurt am Main

Pfeil zum Seitenanfang