Roland Failmezger

 

Im Mittelpunkt allen Handelns an der Universitätsmedizin Frankfurt steht der Mensch.

Pflegefachpersonen gewährleisten eine professionelle Versorgung, in dem sie Menschen pflegen und betreuen, die sich aus gesundheitlichen Gründen gar nicht oder nur eingeschränkt selbst versorgen können. Sie sind neben Ärztinnen und Ärzten häufig die wichtigsten Ansprechpartner für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörige – 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Darüber hinaus unterstützen Pflegefachpersonen diagnostische Maßnahmen und medizinische Therapien.
Die Pflegedirektion ist für das klinikumsweite Management dieser essentiellen Leistungen zuständig. Darüber hinaus verantwortet sie einige weitere patientennahe Einrichtungen sowie die Aus-, Fort- und Weiterbildung in den Gesundheitsfachberufen.


Der Verantwortungsbereich der Pflegedirektion umfasst:
• Pflegemanagement für alle Kliniken
• fachliche Aufsicht über aller Gesundheitsfachberufe
• grundständige, duale und akademische Ausbildung in Gesundheits- und Kranken- sowie Kinderkrankenpflege
• Schule für Anästhesie- und Operationstechnische Assistenten (ATA, OTA)
• innerbetriebliche Fort- und Weiterbildung
• Fachweiterbildungen für Pflegekräfte
• Pflegeentwicklung und Pflegeforschung
• Anwendungsbetreuung klinischer IT-Systeme
• Zentralinformation, Telefonvermittlung und Lagezentrum
• klinisches Notfallmanagement mit Reanimationstraining