Voriges Präparat Index Nächstes Präparat   [a] [b] [c] [d]
 

Präparat 67: Pankreas (Hund), H.-E.

[Bild]
Pankreas

Bauchspeicheldrüse; exokrine und endokrine Drüse, die sich mit ihrem Kopf in die Konkavität des Duodenums legt und mit dem Schwanz das Milzhilum erreicht. Ihr Ausführungsgang, Ductus pancreaticus, mündet gemeinsam mit dem Ductus choledochus auf der Papilla duodeni major der Pars descendens des Duodenums. Der exokrine Teil des Pankreas besteht aus einer rein serösen, tubuloazinösen Drüse. Die Enzyme des Bauchspeichels dienen der Verdauung von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten. Das endokrine Pankreas wird von der Gesamtheit der Langerhansschen Inseln gebildet, diese stellen sich als rundliche, seltener längliche Zellkomplexe dar, die sich im histologischen Schnitt deutlich vom exokrinen Pankreasgewebe abheben. Funktionell lassen sich A-Zellen (bilden Glukagon), B-Zellen (bilden Insulin) und D- Zellen (bilden Somatostatin) unterscheiden.

Parenchym

Gesamtheit der organspeziellen Zellen, die die spezifische Funktion eines Organs bedingen.

Septen

mehr oder weniger zarte Bindegewebsplatten, die meist von der Kapsel eines Organs in dessen Parenchym ziehen. Sie rufen eine Läppchengliederung hervor und geben dem Organ Struktur und Halt, in ihnen können Äste von Gefäßen und Nerven verlaufen.

Langerhans-Inseln

Insulae pancreaticae; die Gesamtheit der Langerhans-Inseln stellt den endokrinen Anteil des Pankreas dar. Es handelt sich um rundliche bis längliche Epithelkomplexe, die sich im Schnittpräparat mit ihrer helleren Färbung deutlich vom restlichen Pamkreasgewebe abheben. Anhand ihres verschiedenen morphologischen und färberischen Verhaltens lassen sich A-, B- und D-Zellen unterscheiden: Hierbei bilden die in ihrer Anzahl überwiegenden B-Zellen das Hormon Insulin. A-Zellen sind oft zipfelförmig ausgezogen und enthalten azidophile Granula; sie sezernieren Glukagon. Die Somatostatin produzierenden D-Zellen weisen einen dichten Zellkern und fein granuliertes Zytoplasma auf. Ein weiterer Zelltyp, die PP-Zellen, bilden das pankreatische Polypeptid, sie enthalten kleine runde oder ovale Granula von unterschiedlicher Osmiphilie.

Ausführungsgänge, Pankreas

Verbindungen einer exokrinen Drüse mit inneren oder äußeren Oberflächen. Die Ausführungsgänge des Pankreas sind mit hochprismatischem Epithel ausgekleidet, das Becherzellen und vereinzelt enterochromaffine Zellen enthält.

Die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) ist ein zelldichtes parenchymatöses Organ, das durch bindegewebige Septen in Läppchen gegliedert wird. In den Läppchen sind exokrine und endokrine Anteile zu unterscheiden, die endokrinen Anteile erscheinen als hier rötlich gefärbte Inseln und sind zwischen den exokrinen Teil des Pankreas eingestreut: Langerhans-Inseln. Im Bindegewebe zwischen den Läppchen liegen neben Gefäßen und Nerven Anschnitte von großen (interlobulären) Ausführungsgängen.