Dr. Senckenbergische Anatomie

Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

[JWG]

 

Liebe Nutzerinnen und Nutzer des elektronischen Lernprogramms Histo-Online,

Dieses Programm wurde als Lernhilfe für den Kursus der Histologie und mikroskopischen Anatomie an der Dr. Senckenbergischen Anatomie des Fachbereichs Medizin der J. W. Goethe-Universität entwickelt. Die elektronische Darstellungsform ermöglicht es Ihnen, Ihren PC als Mikroskop zu benutzen und gängige Präparate in verschiedenen Vergrößerungen auf dem Monitor zu studieren. Unter den Abbildungen finden Sie Kurzbeschreibungen, in denen die wesentlichen Merkmale der Präparate erläutert sind. Unterstrichene Begriffe führen Sie zu einem Glossar, das auf Wunsch zusätzliche Erklärungen liefert.
Beim Anklicken der Bilder öffnet sich das Kernstück des Lernprogramms: In vergrößerten Fenstern mit einem interaktiven Beschriftungsprogramm können Sie lernen, wichtige Strukturen zu erkennen und Ihre Diagnosen zu überprüfen.
Aus Befragungen unserer Frankfurter Studierenden wissen wir, dass diese Darstellungsform den Unterricht bereichert und das Studium von Histologie und mikroskopischer Anatomie des Menschen verbessert. Zu bedenken ist allerdings, dass die elektronische Version des Skriptes nur bestimmte Abschnitte der einzelnen Präparate vorführt und die praktische Arbeit im Kurs nicht ersetzen kann. Wir hoffen, dass unser Lernprogramm Sie bei der Kursarbeit unterstützt und Ihnen bei der Examensvorbereitung hilft.
Das Programm wurde unter engagierter Mitarbeit von Fabian Fußer und Alexander Kosowski erstellt. Mitgeholfen haben Annika Bielefeldt, Kayvan Bozorgmehr, Lars Holzer, Ramona Hoffmann, Bettina König, und Florian Zepf. Ihnen allen sei an dieser Stelle herzlich für ihren Einsatz gedankt. Herrn Professor Dr. A. Rami und Frau Dr. Maria Vydra danken wir für zahlreiche Hilfestellungen. Herrn Professor Dr. Milan Klima danken wir für die freundliche Genehmigung, seine Bilder zur "Phantastischen Anatomie" im Rahmen dieses Programms verwenden zu dürfen.

Für Kritik und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

Prof. Dr. med. H.-W. Korf                 Dr. med. habil. F. Dehghani

Frankfurt am Main, im Oktober 2007

 

Wichtige Hinweise zur Benutzung von Histo-Online:

Voraussetzung für eine vollständige Nutzung dieses Web-Angebotes ist ein Browser mit einem JAVA-Plugin sowie JavaScript-Unterstützung. Die besten Ergebnisse werden mit einem Mozilla - kompatiblem Browser wie Firefox bzw. Netscape 7 erzielt. Diese Seiten entsprechen den offiziellen HTML-Standards des W3C (World Wide Web Consortium), siehe hierzu auch den Menüpunkt: —> Allgemeines/Technische Hinweise.

Durch Anklicken des Menüpunktes Präparatenummern links gelangen Sie zum nach Präparatenummern geordnetem Präparateverzeichnis. Bitte beachten Sie, dass unter einer Präparatenummer sowohl Merkmale einzelner Gewebetypen (hier mehrschichtig verhorntes Plattenepithel) als auch Organmerkmale studiert werden können.

Nach Anklicken der Bezeichnung des gewünschten histologischen Präparates (hier Nummer 4: Haut: mehrschichtig verhorntes Plattenepithel) öffnet sich das Hauptfenster mit der kleinsten Vergrößerung und der entsprechenden Kurzbeschreibung.

Wenn Sie mit der Maus über die unterstrichenen Begriffe fahren, gelangen Sie zu Glossareinträgen, die zusätzliche Erklärungen liefern.

Beim Anklicken der Bilder öffnet sich ein vergrößertes Fenster mit einem interaktiven Beschriftungsprogramm. Hier können Sie die wichtigen Strukturen durch Anklicken der Begriffe ein- und ausblenden.

Im Hauptfenster sind die verschiedenen Vergrößerungsstufen in der rechten oberen Ecke abgebildet, das aktuelle Bild ist umrahmt. Es empfiehlt sich, Präparate von der geringsten zur stärksten Vergrößerungsstufe zu studieren.

 

 

© 2007 F. Dehghani, F. Fußer, A. Kosowski, H.-W. Korf, Dr. Senckenbergische Anatomie